Bayern 2 - Gedanken zum Tag


4

Millman, Dan Gedanken zum Tag

Nicht jeder wird ein Chirurg, der Leben rettet, oder ein großer Philathrop oder umjubelte Meister einer Kunst.

Stand: 03.05.2019

Gedanken zum Tag | Bild: colourbox.com/Montage: BR

07 Mai

Dienstag, 07. Mai 2019

Nicht jeder wird ein Chirurg, der Leben rettet, oder ein großer Philanthrop oder der umjubelte Meister einer Kunst. Die meisten verrichten ihre Arbeit unauffällig, ihr Name wird nicht über ihren engeren Wirkungskreis hinaus bekannt. Sie versehen Hilfsdienste und verrichten körperliche Arbeit in Läden und kleinen Betrieben, in Firmengebäuden, Supermärkten oder Gärten, und ihre Arbeit ist nicht weniger wichtig als die der Reichen und Berühmten. Aber wie viele von uns finden das nicht weiter erwähnenswert? Wie viele wissen wirklich um den Wert ihrer Dienste? Dienen, denken viele, das muss so etwas wie unentgeltliche Arbeit für Bedürftige sein: bei Wohltätigkeitseinrichtungen aushelfen oder Menschen, die sich nicht aus ihrer Wohnung bewegen können, mit Essen versorgen. Solcher Einsatz ist natürlich sehr begrüßenswert. Aber das gilt auch für jeden, der Heizungsbrenner, Autos oder Fernsehapparate zusammenbaut und darauf achtet, dass wirklich alles passt, dass jede Schraube sitzt und insgesamt beste Qualität bereitgestellt wird. Der Wert unseres Dienstes mag leicht zu übersehen sein, wenn wir irgendwo in der Datenerfassung arbeiten oder bei einer kleinen Firma oder in einem großen Callcenter den Telefondienst versehen. Aber auch so etwas verbindet uns mit anderen, es hält die Welt in Gang.

Entnommen aus: Dan Millman "Die 4 Ziele des Lebens. Persönliche Erfüllung finden in einer Welt des Wandels", aus dem Englischen von Jochen Lehner, Ansata Verlag, München 2011


4