Bayern 2 - Gedanken zum Tag


4

Max Kronawitter Gedanken zur Fastenzeit

Kürzlich habe ich meine VHS Kassetten entsorgt. Jahrelang hab ich sie gehütet, habe sie bei zwei Umzügen vor der Mülltonne gerettet. Nun werden sie wohl zu Plastikgranulat verarbeitet.

Stand: 13.04.2019

13 April

Samstag, 13. April 2019

Kürzlich habe ich meine VHS Kassetten entsorgt. Jahrelang hab ich sie gehütet, habe sie bei zwei Umzügen vor der Mülltonne gerettet. Nun werden sie wohl zu Plastikgranulat verarbeitet. Ich habe sie nicht deshalb weggeworfen, weil ich kein Abspielgerät mehr besitze, oder weil zu befürchten ist, dass sie kaputt gehen. Ich habe mich von ihnen getrennt, weil sie ihre Kostbarkeit verloren haben. Als ich die Filme vor 20 Jahren aufgenommen habe, waren sie für mich wie ein wertvolles Buch. Griffbereit im Regal habe ich sie gehütet, um sie im Bedarfsfall anschauen zu können. Heute muß man dafür kein Privatarchiv pflegen. In den Mediatheken der Sender oder auf Internet-Plattformen sind viele Filme leicht zugänglich. Wozu sollen sie im Regal verstauben, wenn sie in besserer Qualität im Netz verfügbar sind? So wie die Videokassetten gibt es manches in meinem Leben, was durch äußere Umstände, durch einen Wandel sinnlos geworden ist. Eigenartigerweise dauert es dann aber doch recht lange, bis man das erkennt und daraus Konsequenzen zieht. Gerade die Tage vor Ostern nutzen viele, um Ihr Lebenshaus einem Frühjahrsputz zu unterziehen. Vieles von dem was sich in den Regalen unseres Alltags so angesammelt hat, ist zum unnötigen Ballast geworden, verstellt nur den Platz für Neues. Auch von Gewohnheiten darf man sich getrost trennen, wenn sie ihren Sinn verloren haben. Also viel Spaß beim Ausmisten. Sie werden sehen, wie schön es ist, wenn neuer Raum entsteht.

Max Kronawitter / unveröffentlichter Text


4