Bayern 2 - Gedanken zum Tag


3

Thich Nhat Hanh Gedanken zum Tag

Die Entfernung zwischen Ihnen und dem Reich Gottes ist ein Lichtstrahl der Achtsamkeit. Die Achtsamkeit des Atmens bringt Sie wieder in dieses Reich zurück. Die Praxis der Achtsamkeit bietet Möglichkeiten, im Reich Gottes zu verweilen und nicht weiter zu hetzen.

Stand: 14.01.2019

Gedanken zum Tag | Bild: colourbox.com/Montage: BR

16 Januar

Mittwoch, 16. Januar 2019

Die Entfernung zwischen Ihnen und dem Reich Gottes ist ein Lichtstrahl der Achtsamkeit. Die Achtsamkeit des Atmens bringt Sie wieder in dieses Reich zurück. Die Praxis der Achtsamkeit bietet Möglichkeiten, im Reich Gottes zu verweilen und nicht weiter zu hetzen. Achtsamkeit ist der Heilige Geist, die Kraft Gottes, die immer als Same in unserem Speicherbewusstsein vorhanden ist. Jedes Mal, wenn wir dieses Samenkorn berühren, wächst daraus eine Energie, die uns schützt und uns zu unserem wahren Zuhause bringt - dem Leben, dem Reich Gottes. Legen Sie doch die Vorstellung ab, das Reich Gottes bestünde außerhalb Ihrer selbst und läge in der Zukunft. Das Reich Gottes sind Sie, denn Sie gehören zum Reich Gottes. Es ist der Boden, den Sie berühren - Sie können es in einem abgefallenen Blatt, einem Kieselstein, einem Insekt, im Sonnenschein, im Wasser und im Regen sehen. Es liegt im Hier und Jetzt. (…) Wenn Sie ein Diplom erlangen wollen, müssen Sie viele Jahre studieren, aber um im Reich Gottes einherzugehen, müssen Sie nur erkennen, dass dieses Reich hier ist, dass Sie zu ihm gehören und dass Sie ein Wunder sind. (…) Ob Sie Mann oder Frau, schwarz, weiß, Moslem, Christ oder Jude sind - alle sind Sie ein Wunder. Das kann Ihnen klar werden, und Sie merken, dass Sie Ihrem Glück nicht mehr nachjagen müssen.

Entnommen aus: Thich Nhat Hanh in "Das Inspirationsbuch 2010", Herder Verlag, Freiburg 2009


3