Bayern 2 - Dossier Politik


6

Generationenkonflikt Was die Boomer den Jungen übriglassen

Die "Millenials", die zwischen 1982 und 2000 Geborenen, sind die erste Generation, der es tatsächlich schlechter als ihren Eltern gehen wird. Sie erwartet sinkende Löhne, zu wenig Geld für die Altersvorsorge, unsichere Arbeitsverhältnisse und teurer Mietraum. Die Gründe dafür liegen in der Politik der letzten Jahrzehnte, die weder finanziell noch ökologisch nachhaltig war.

Von: Ina Krauß

Stand: 04.03.2020

Dossier Politik, 4.3.2020, 21.05 Uhr, Bayern 2
Dossier Politik, 5.32020, 19:05 Uhr, B5 aktuell

Studiogast: Lukas Sustala, Ökonom, Autor, Journalist, Wien

Moderation: Ingo Lierheimer
Redaktion: Ina Krauß und Jörg Paas

Themen der Beiträge

  • Vom Boomer zum Buhmann - wer sind eigentlich die "Boomer" und wie stehen sie wirtschaftlich da? (Karsten Böhne)
  • Hohe Miete, wenig Einkommen - die Kämpfe der jungen Generation (Daria Gladkov)
  • Bleibt noch was übrig? Was sich junge Menschen von der Rente versprechen und wie sie mit Hilfe von YouTubern privat vorsorgen. (Christian Orth)
  • Feigenblatt oder starke Stimme? - Erfahrungen der deutschen UN-Jugenddelegierten (Ingo Lierheimer interviewt Nikolas Karanikolas und Josephine Hebling)

6