Bayern 2 - Breitengrad


8

Musik aus Abfall Das Müllorchester von Cateura

Cateura liegt am Rande von Asunción, der Hauptstadt Paraguays. Cateura ist die Müllkippe der Stadt. Aus dem Müll, der dort liegt, hat Abfallexperte und Hobbygitarrist Favio Chavez Instrumente gebaut und ein Orchester gegründet.

Von: Victoria Eglau

Stand: 25.12.2014

In unmittelbarer Nähe von Cateura befindet sich ein riesiges Elendsviertel. Wer hier lebt, lebt mit dem Müll. Ein Teil der Bewohner sammelt und recycelt die rund 1,5 Tonnen Abfall, die täglich in Cateura abgeladen werden. Kein Ort für Musik, so scheint es. Doch vor acht Jahren hatte der paraguayische Abfallexperte und Hobbygitarrist Favio Chavez eine geniale Idee: er fing an, aus Müll Musik zu machen.

Bilder zum Breitengrad von Viktoria Eglau

Anfangs unvorstellbar - jetzt musiziert das Müllorchester weltweit

Damals, vor acht Jahren, schien es undenkbar, dass die Kinder von Cateura musizieren würden. Keine Familie hatte Geld für Unterricht oder ein Instrument. Doch Chavez nutzte den Abfall selbst für den Bau von Geigen, Celli und Querflöten. Ein Müllsammler wurde zum Instrumentenbauer, Profis halfen. So gelang es Favio Chavez, zuerst eine Musikschule und dann ein Orchester auf die Beine zu stellen. Inzwischen gehen die jungen Musiker weltweit auf Tournee.

Breitengrad – die Auslandsreportage

Musik aus Abfall - das Müllorchester von Cateura

Reportage am 1. Weihnachtsfeiertag, 25.12.2014, 13.05 Uhr

Autorin: Victoria Eglau
Redaktion: Jörg Paas


8