Bayern 2 - Breitengrad


10

Arbeitslosigkeit und Isolation statt Zukunft Jugendliche im Kosovo und ihr Traum von Europa

Kosovo ist das jüngste Land in Europa: Zwei Drittel der Kosovaren sind unter 30. Das beten die Politiker im Kosovo herunter wie ein Mantra, als wäre Jugend eine Schlüsselqualifikation für die Zukunft. Im Kosovo ist sie es sicher nicht.

Von: Elisabeth Veh

Stand: 08.07.2015

Die sogenannte "neue Generation" wird von Politikern im Kosovo oft als Argument angeführt, wenn es um das Potential, ja die Zukunft Kosovos geht. Aber ausgerechnet diese Jungen tun sich schwer, eine Perspektive für ihr Leben zu entwickeln. Die Weltbank schätzt die Arbeitslosenrate unter jungen Kosovaren auf 70 Prozent. Das ist selbst auf dem Balkan Rekord. Aber auch diejenigen, die einen Job haben, leben nicht gerade im Eldorado. Dirton zum Beispiel.

"Ich arbeite bei securité. Von morgens um 8 bis abends um 4. Ich verdiene 140 Euro im Monat."

Dirton, ein 34 Jahre alter Kosovare

Mit "securité" meint Dirton seinen Job beim Sicherheitsdienst des kosovarischen Zolls. Von seinen 140 Euro Gehalt gehen schon mal 90 Euro Miete weg. Und obwohl ein Bier in einer Bar in Pristina nur einen Euro kostet und der Dönerteller drei, reicht das Geld kaum zum Leben.

Eindrücke aus dem Kosovo - von Elisabeth Veh

Gefangen im Kosovo

Dazu kommt die Isolation: Weil immer noch fünf EU-Staaten Kosovo die Anerkennung verweigern, ist es schwer für Kosovaren, ein Visum zu bekommen. Das bedeutet: Urlaub geht nur am Strand in Albanien oder in der Türkei. Studieren im Ausland nur mit einem der wenigen Stipendien. So bleibt die oft beschworene "junge Generation" gefangen im eigenen Land. Die einen sind voller Motivation, studieren und machen sich selbständig - die anderen scheitern, verzweifeln an ihrer Situation und wollen weg. Eine Sendung über junge Menschen, die die Zukunft sein sollen. An einem Ort, an dem es gerade keine Zukunft gibt.

Breitengrad - die Auslandsreportage

Arbeitslosigkeit und Isolation statt Zukunft - Jugendliche im Kosovo und ihr Traum von Europa

Reportage am Samstag, 11. Juli 2015, 18.05 Uhr

Autorin: Elisabeth Veh

Sendung am Mittwoch, 15. Juli 2015, 14.05 Uhr


Moderation: Christina Teuthorn Mohr
Musik: Jay Rutledge
Redaktion: Ingo Lierheimer


10