Bayern 2 - Breitengrad


4

Von Mäusen und Mythen Disneyland Paris feiert seinen 25. Geburtstag

Im Überschwang der Gefühle sprach Staatspräsident Francois Hollande kürzlich seinem amerikanischen Kollegen eine ungewöhnliche Einladung aus: Donald Trump solle Disneyland Paris besuchen, um sich einen Eindruck vom wahren Frankreich zu machen. Ein viel kritisierter Lapsus, der zeigt, wie sehr der Freizeitpark nach amerikanischem Muster inzwischen zum heutigen Frankreich gehört.

Von: Suzanne Krause

Stand: 07.04.2017

Als im April 1992 "EuroDisney" – so der damalige Name – vor den Toren von Paris eröffnete, prophezeiten französische Intellektuelle ein "kulturelles Tschernobyl". Gewerkschaftler fürchteten Arbeitsregeln nach amerikanischem Schreckensbild. Inzwischen kann die europaweit erfolgreichste Tourismusattraktion eine beeindruckende Bilanz vorweisen: 320 Millionen Besucher, 80 Milliarden Euro Umsatz, mehr als 50.000 direkte und indirekte Jobs.

Vor zwei Jahren wurde Disneyland Paris auf Platz eins der besten Arbeitgeber im Bereich Hotel und Gaststätten in Frankreich gewählt. Nur den Kleinaktionären, die den Start einst mitfinanzierten, ist mittlerweile jede Hoffnung auf Dividenden abhandengekommen. Denn Gewinn wirft das Unternehmen nicht ab.

Breitengrad - die Auslandsreportage

Von Mäusen und Mythen: Disneyland Paris feiert seinen 25. Geburtstag

Reportage am Samstag, 8.4.2017, 18:05 Uhr

Autorin: Suzanne Krause

Sendung am Mittwoch, 12.4.2017, 14:05 Uhr

Moderation & Musik: Jay Rutledge
Redaktion: Jörg Paas


4