Bayern 2 - Breitengrad


5

Drogenboom im Goldenen Dreieck Von Opium zu Crystal Meth

Seit Ende des Vietnamkrieges in den 1970er Jahren ist das ‚Goldene Dreieck’ wegen des produzierten Rauschgifts berühmt-berüchtigt. Aus dem Dreiländereck kommen immer mehr synthetische Drogen wie Crystal Meth - auch nach Bayern.

Von: Jochen Faget

Stand: 21.06.2014

Opium und Heroin aus dem Dreiländereck zwischen Nordthailand, Laos und Myanmar überschwemmten in den Siebzigerjahren die Welt; überall in dem nur schwer zugänglichen Gebirge nahe des Mekong-Flusses wurde Schlafmohn angebaut. Heute ist es zwar in Thailand damit vorbei, im Nachbarland Myanmar jedoch steigt die Produktion wieder.

Jochen Faget mit der Kamera im Goldenen Dreieck unterwegs

Zu den "alten" kommen nun auch "neue" Drogen

In kleinen Labors entlang der Grenze werden Amphetaminpillen und Crystal Meth hergestellt und dann von gut organisierten Banden nach Thailand geschmuggelt. Im Kampf gegen die Drogenbarone kann die Polizei nur Achtungserfolge erringen. Solange die soziale Situation im Goldenen Dreieck sich nicht ändert und die Menschen dort kaum genug zum Überleben verdienen, wird es im ‚Goldenen Dreieck’ auch weiterhin Drogenproduktion und Schmuggel geben. Eine Reportage von Jochen Faget.

Breitengrad – die Auslandsreportage

Von Opium zu Crystal Meth - Der neue Drogenboom in Asiens „Goldenem Dreieck“

Reportage am Samstag, 21. Juni 2014, 18.05 Uhr

Autor: Jochen Faget

Wiederholung am Mittwoch, 25. Juni 2014, 14.05 Uhr

Redaktion: Jörg Paas
Moderation & Musik: Jay Rutledge


5