Bayern 2 - Breitengrad


27

Afghanistan Abgeschoben aus Deutschland - in den Krieg

Matiullah hat in Deutschland eine Ausbildung gemacht und sogar Steuern gezahlt. Er war voll integriert. Trotzdem wurde er, von drei Polizisten begleitet, nach Kabul abgeschoben. Jetzt ist er verzweifelt und ratlos, wie es weiter gehen soll.

Von: Jürgen Webermann

Stand: 13.03.2017

Atiqullah sagt, er sei bei einem Anschlag auf das Oberste Gericht in Kabul leicht verletzt worden. Und Samir gehört zur religiösen Minderheit der Hindus, die in Afghanistan diskriminiert werden. Die Vereinten Nationen betonen, dass die Sicherheitslage auch 2017 schlechter werden dürfte. Und das Flüchtlingshilfswerk UNHCR schreibt, man könne nicht zwischen sicheren und unsicheren Gebieten unterscheiden. Was also erwartet Menschen, die aus Deutschland nach Afghanistan abgeschoben werden? Drei persönliche Geschichten, erzählt von ARD-Korrespondent Jürgen Webermann.

Breitengrad - die Auslandsreportage

Afghanistan: Abgeschoben aus Deutschland - in den Krieg

Reportage am Samstag, 11.3.2017, 18:05 Uhr

Autorin: Jürgen Webermann

Sendung am Mittwoch, 15.3.2017, 14:05 Uhr

Moderation: Julio Segador
Musikauswahl: Jay Rutledge
Redaktion: Jörg Paas


27