Bayern 2 - Bayerisches Feuilleton

Madonna auf Reisen Wie die Freisinger Ikone nach Venedig kam

Ein Beitrag von: Carola Zinner

Stand: 18.04.2019

Um Videos oder Audios abzuspielen, benötigen Sie einen Browser, der HTML5-Video abspielen kann oder eine aktuelle Version des kostenlosen Adobe Flash Players sowie aktiviertes JavaScript. Ikone der betenden Madonna ""Hoffnung der Hoffnungslosen", Diözesanmuseum Freising | Bild: Diözesanmuseum Freising / Christian Schmid

Das Freisinger Diözesanmuseum stellte Ende 2018 die Ikone der betenden Madonna in der Markusbiblitothek von Venedig aus. Sie kam einst im Gepäck eines byzantinischen Herrschers nach Europa - die Reisen haben Mensch und Bild bewegt.

Audioqualität

XL
MP3
224 Kbit/s
für DSL
39 MB
M
MP3
128 Kbit/s
für UMTS
22 MB

Benutzerhinweis

Klicken Sie auf den dunklen Button (mit der Qualitätsangabe: XXL, XL, L, M, S, XS), um das Video oder Audio zu öffnen oder herunterzuladen. Mit der rechten Maustaste können Sie die Datei auf Ihrem Computer speichern. Mit der linken Maustaste können Sie das Video direkt ansehen bzw. das Audio anhören, wenn Ihr Browser über das entsprechende Abspiel-Plugin verfügt.