Bayern 2


1

PAKV - die periphere arterielle Verschlusskrankheit

Von: Monika Dollinger

Stand: 21.02.2019

Griff eines Gehstocks, unscharf im Hintergrund ein älterer Mensch. | Bild: picture-alliance/dpa

Die sogenannte Schaufensterkrankheit ist ein Symptom der PAVK – eine Krankheit, die durch Verengungen der Blutgefäße in den Beinen ausgelöst wird. Die Gefäße der Becken-Bein-Achse gehen zu: Becken-, Oberschenkel- und Unterschenkelschlagader – das daraus resultierende Krankenbild wird PAVK genannt. Ihre Ursache ist in den allermeisten Fällen Arteriosklerose.

Experte:

Prof. Dr. med. Ulrich Hoffmann, Sektion Angiologie, Gefäßzentrum Med. Klinik und Poliklinik IV, Klinikum der Universität München.

Die Arteriosklerose wiederum ist im medizinischen Fachjargon eine systemische Erkrankung, das heißt: sie findet nicht nur lokal zum Beispiel im Herzen oder in den Beinen statt, sondern im ganzen Körpersystem – allerdings in unterschiedlichem Ausmaß. Patienten mit PAVK haben auch sehr häufig Verengungen in den Herzkranzgefäßen und umgekehrt: Patienten mit Arteriosklerose im Herzen haben meist auch Ablagerungen in den Beinen.

Dem Text liegt ein Interview mit Prof. Dr. med. Ulrich Hoffmann von der Abteilung Angiologie des Gefäßzentrums am Klinikum der Universität München, Standort Innenstadt zugrunde.

Zwei Menschen gehen nebeneinander langsam durch einen Park, einer davon am Gehstock. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Schmerzende Beine Das Krankheitsbild der PAVK

Wer an der PAVK leidet, hat schmerzende Beine bei jedem Schritt. So kommt man gerade mal von Schaufenster zu Schaufenster. Daher der Name. [mehr]

PAVK Schaufensterkrankheit | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Akuter Beinarterienverschluss Plötzlich auftretende PAVK

Die periphere arterielle Verschlusskrankheit PAVK ist nicht immer chronisch, sondern kann auch akut auftreten. [mehr]

Füße auf silbernem Boden | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Stufenweise Verschlechterung Klinische Stadien der PAVK

Die PAVK hat vier sogenannte klinische Stadien. Damit ist gemeint, dass die Schwere der Symptome als Gradmesser dient. [mehr]

Im Parkkrankenhaus in Leipzig setzen Prof. Dr. med. Dierk Scheinert (rechts) und Oberarzt Dr. med. Matthias Ulrich (links) bei einem Patienten mit Schaufensterkrankheit einen Zilver-PTX- medikamentenbeschichteten Stent in den Oberschenkel ein. | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel PAVK Therapiemöglicheiten

Egal, wo eine Arteriosklerose im Körper zu finden ist - sie ist immer gefährlich! Die Diagnose PAVK ist für den Patienten genauso gefährlich, wie die Diagnose koronare Herzerkrankung, denn das Risiko für Komplikationen wie Herzinfarkt und Schlaganfall ist genauso hoch. [mehr]


1