Bayern 2


6

Rollenwechsel Wie geht es Ihnen als Großeltern?

Das erste Enkelkind ist da, das eigene erwachsene Kind ist Mutter oder Vater geworden. Und man selber? Wie fühlt man sich als frischgebackene Oma oder als neuer Opa? Wie wächst man hinein in seine neue Rolle?

Stand: 07.01.2019

Im Studio sind Brigitte Zwenger-Balink, Familientherapeutin und selber Oma und Frank Striegler, Familien-Bildungsstätte Elly-Heuss-Knapp und aktiver Opa. 

Unser Buchtipp zum Thema

Die eigene Rolle als Großvater zu entdecken, zu gestalten und zu genießen – dazu ermutigt das Buch "Großvater sein" von Eckart Hammer. In der besonderen Beziehung zu den Enkeln besteht eine große Entwicklungschance, die es zu nutzen gilt. Das Großvater-Sein eröffnet Männern eine zweite Lebens- und Entwicklungschance: Sie können im Rentenalter neuen Lebenssinn und Erfüllung erfahren und das nachholen, was sie in der Beziehung zu ihren eigenen Kindern versäumt haben. Großväter sind für ihre Enkel eine Brücke in die Welt, in einer sich immer schneller drehenden Gesellschaft der verlässliche Pol, in stürmischen Familienzeiten der Fels in der Brandung und auch so etwas wie Lehrmeister der Vergänglichkeit.
 


Eine Herausforderung und Pionierarbeit, denn noch nie zuvor haben Enkel und Großväter eine derart lange Lebenszeit miteinander verbringen können: durchschnittlich 15 bis 20 Jahre.

Erhältlich für 14,95 Euro im Klett-Cotta Verlag.


6