Bayern 2

Notizbuch Umgang mit Intoleranz

Ali Samadi Ahadi (Regisseur und Drehbuchautor iranischer Herkunft), Sybille Giel (Moderatorin, Bayerischer Rundfunk), Maximilian Dorner (Autor und Regisseur), Senay Duzcu (Türkische Stand-up-Comedian), von links | Bild: BR / Julia Müller

Freitag, 28.03.2014
10:05 bis 12:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

"Palestine Loves Israel" - Was sich Palästinenser und Israelis im Internet schreiben /
Studiogespräch mit Münchnerin Joujou, Initiatorin von "Palestine Loves Israel" /
Freitagsforum: „Manchmal hilft nur Humor“ - Über den Umgang mit Intoleranz /
Lyrik am Vormittag: "Finderlohn" von Christoph Meckel /
NSU-Prozess - Eindrücke der Zuschauer im Gerichtssaal /
Studiogespräch mit dem ARD-Terrorismusexperten Holger Schmidt /
Notizbuch Service:
Hörtipps fürs Wochenende /
Verbraucherärger der Woche /
Kurz vor 12: Notizbuch kulinarisch - Unheilbare Krankheiten /
Moderation: Oliver Buschek
11.00 Nachrichten, Wetter
11.56 Werbung
Ausgewählte Beiträge als Podcast verfügbar

Freitagsforum: "Manchmal hilft nur Humor" - Über den Umgang mit Intoleranz

Die ethnische Herkunft, die sexuelle Orientierung und Behinderung - das sind die häufigsten Gründe für Diskriminierung in der Europäischen Union. Das Notizbuch-Freitagsforum fragt, wie betroffene Menschen damit umgehen. Eingeladen bei  Sybille Giel sind drei Gäste, die ihren Weg gefunden haben: "Manchmal hilft nur Humor! Über den Umgang mit Intoleranz." Es diskutieren die türkisch-stämmige Stand up Comedian Senay Duzcu, der Schriftsteller Maximilian Dorner, der unter anderem über seine Behinderung schreibt, und der Filmemacher Ali Samadi Ahadi, der mit 13 aus Teheran nach Deutschland geflohen ist. Sie erzählen über den Wunsch dazuzugehören, ihre Erfahrungen mit dem "Anders sein". Sie berichten, wie sie mit Humor oft der Mehrheitsgesellschaft Angst und Unsicherheit im Umgang nehmen - und wie Lachen die Herzen öffnet.  Aber auch die Grenzen von Humor kommen zur Sprache: Alle drei beschreiben, wann Witze verletzend werden. Welche Bedeutung hat ein toleranter Umgang miteinander für eine vielfältige Gesellschaft? Vielfalt als Reichtum und nicht als Bedrohung einer Gesellschaft nennen die Diskutanten als ihr Ziel. Die Diskussion fand im Rahmen einer ARD-Tagung im Bayerischen Rundfunk statt. "Manchmal hilft nur Humor - Über den Umgang mit Intoleranz" im Notizbuch-Freitagsforum am 28. März 2014 in Bayern 2.