Bayern 2

Bayern - Land und Leute Lieber guter Onkel Hitler

Adolf Hitler mit kleinem Mädchen und Eva Braun | Bild: picture-alliance/dpa

Sonntag, 27.10.2013
13:30 bis 14:00 Uhr

Bayern 2

"Lieber guter Onkel Hitler"
Das blonde Mädel Bernile Nienau
Von Justina Schreiber
Als Podcast verfügbar

Im Strom der "Wallfahrer", die zu seinem oberbayerischen Feriendomizil am Obersalzberg pilgerten, fiel Adolf Hitler 1933 ein blondes Mädchen mit langen Zöpfen auf: die sieben Jahre alte Bernile Nienau. Als sich herausstellte, dass das Kind am gleichen Tag wie er Geburtstag hatte, lud er es auf den Berghof ein. Fünf Jahre währte die "Freundschaft" zwischen dem Führer und dem Münchner Mädel, obwohl Bernile Vierteljüdin war - wie Hitler "Dank" eines Denunzianten schnell erfuhr. Aber Hitlers Leibfotograf Heinrich Hoffmann machte ein viel zu gutes Geschäft mit den Bildern, die den Diktator so menschlich und privat mit einem Kinde zeigten. Bernile diente der Publicity. Der Führer ließ die Briefe und Karten des Mädchens, die es ganz offensichtlich mit Hilfe der Mutter verfasste, durch seinen Adjutanten freundlich beantworten. Berniles Mutter wiederum nutzte die Sonderstellung der Tochter für ihren Kampf um eine Witwenrente. Erst 1938 stoppte der Chef der Führerkanzlei den für alle Seiten gewinnträchtigen Kontakt. - Das blonde Mädel starb am 5. Oktober 1943 im Krankenhaus München-Schwabing an spinaler Kinderlähmung.
Justina Schreiber erzählt die Geschichte der Bernile Nienau.