Bayern 2

radioWissen am Nachmittag Gedanken über die Stellung der Tiere

Eine Hauskatze blickt aus einem Katzenhaus | Bild: picture-alliance/dpa

Mittwoch, 27.02.2013
15:05 bis 16:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Grundrechte für Tiere?
Auf dem Weg zu einer animalischen Ethik
von Michael Reitz

Haben Tiere eine Seele?
Religionen als Anwälte der Tiere
von Christian Feldmann

Das Kalenderblatt
27.2.1693
Erste Frauenzeitschrift der Welt erscheint

"Die Würde des Menschen ist unantastbar" heißt es im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland. Ist der Mensch wirklich das einzige Lebewesen, das für sich in Anspruch nehmen darf, über bestimmte unveräußerliche Rechte zu verfügen? Nicht nur Tierschützer und Vegetarier fordern ein Umdenken im Umgang mit dem Tier, auch die Philosophie hat das Thema für sich entdeckt. Es geht um eine Frage, die uns alle betrifft: Kann ich es verantworten, dass durch mein Verhalten Tieren solches Leid zugefügt wird? Acht Millionen Deutsche verzichten mittlerweile auf Fleisch - Tendenz steigend. Und immer mehr tun dies aus einer ethischen Überzeugung heraus. Auch die Weltreligionen liefern Anregungen für ein Umdenken, denn moderne Theologen sprechen dem Tier keineswegs das Recht auf ein Seelenleben ab.

Redaktion: Bernhard Kastner
Manuskripte bestellen (Bayern 2 Hörerservice)
www.br.de/radio/bayern2/service/manuskripte/manuskripte-bestellen

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.