Bayern 2

Evangelische Perspektiven Neue Sinnlichkeit in der Evangelischen Kirche

Luther-Denkmal und Musiknoten im Hintergrund | Bild: Jens Schlueter/dapd, colourbox.com; Montage: BR

Sonntag, 06.01.2013
08:30 bis 09:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Gold, Weihrauch und Myrrhe
Auf der Suche nach der neuen Sinnlichkeit
Von Clemens Finzer
Als Podcast verfügbar

Mit dem Dreikönigsfest geht die sinnliche Weihnachtszeit zu Ende. Der Glanz der Christbaumkerzen und Weihnachtssterne, der Duft von Lebkuchen und Glühwein sowie die zarten Töne der Glöckchen und der "Stillen Nacht" sind passé. Jetzt beginnt wieder die nüchterne, protestantische Jahreskreis-Wirklichkeit, möchte man meinen. Doch die Protestanten holen gegenüber ihren katholischen Mitchristen auf, wenn es um sinnliche Glaubenszugänge geht. Schluss mit nackter Nüchternheit und heiliger Konzentration à la Luther auf das Wort; schließlich gibt es noch mehr Sinne als das Ohr. Dabei bemühen sie sich, die kirchengeschichtlich gewachsene Engführung der Theologie des 20. Jahrhunderts abzustreifen. Neue Zugänge werden entwickelt, um sich dem Glauben auf ganz neue Weise anzunähern und so den Glanz, den Duft und das Gefühl von Gold, Weihrauch und Myrrhe hautnah erleben zu lassen. Clemens Finzer hat sich auf Spurensuche begeben.