Bayern 2

ARD-Themenwoche "Leben mit dem Tod" Zum Buß- und Bettag Durch die Krise zu Gott

Mittwoch, 21.11.2012
18:05 bis 19:00 Uhr

BAYERN 2

Durch die Krise zu Gott
Wie Sinn- und Lebenskrisen das Verhältnis zur Religion verändern können
Von Claudia Christophersen

Buß- und Bettag ist der Feiertag, an dem Menschen den bisherigen Kurs in ihrem Leben kritisch unter die Lupe nehmen, z.B. darüber nachdenken welche Rolle Gott dabei in ihrem Leben spielt. John Smith ist ein unangenehmer Zeitgenosse, betrügt seine Frau und mobbt Arbeitskollegen. Bis zu dem Tag an dem sich in seiner Firma einen Amoklauf ereignet und Smith der einzige ist, der das Massaker überlebt. Weil er Gottes Stimme hört. John Smith wird ab sofort ein gläubiger, gottesfürchtiger Mann – vom Saulus zum Paulus. Solche Geschichten, zur Zeit auf der Bühne des Münchner Residenztheaters in der "Mittagsstunde" von Neil LaBute zu sehen, haben nicht nur fiktionalen Charakter. Wann finden Menschen den Weg zu Gott? Warum verzweifeln die einen, warum finden die anderen einen Halt, eine Stütze im Leben? In der Sendung werden Menschen vorgestellt, die durch tiefe Krisen gegangen sind und am Ende einen neuen Weg gefunden haben. Manchmal führt dieser Weg zu Gott. Wie hat darauf ihre Umwelt - Familie, Arbeitskollegen - reagiert? Konnte dieser Lebenswandel überzeugen? Was haben die Betroffenen gewonnen oder auch verloren? Fragen, die an Buß- und Bettag besonders aktuell sind.