Bayern 2

Bayern - Land und Leute Bayerische Temperamente (2)

Lounge | Bild: picture-alliance/dpa

Montag, 28.05.2012
13:30 bis 14:00 Uhr

BAYERN 2

Temperamente weiß-blau
2) Die Lounge
Von Thomas Kernert
Als Podcast verfügbar

Auch wenn das moderne Bayern ein wirtschaftlich hochdynamisches Land ist, bleibt die "Ruhe" ein Wert an sich. Dem Phlegmatiker weist man deshalb nicht die Tür. Die beliebteste Erscheinungsform der phlegmatischen Ruhe ist die Gemütlichkeit. Gerade in permanenten Krisenzeiten (Umweltkrise, Wirtschaftskrise, Finanzkrise) bildet die Gemütlichkeit, wenn auch kaum reflektiert, einen integralen Bestandteil der habitualisierten Alltagskultur. Ohne Gemütlichkeit wäre Bayern in der hysteriegeladenen, postmodernen Welt nicht vorstellbar.
Leider - so Thomas Kernert - verlor die Gemütlichkeit ab den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts insofern an Ansehen, als sie permanent als "spießig" oder "provinziell" denunziert wurde. Dies hatte zur Folge, dass man lange Zeit peinlichst darauf achtete, sowohl Innen- als auch Außenräume so hässlich wie nur möglich zu gestalten. Interessanterweise jedoch erzeugte diese Strategie nicht helle Begeisterung, sondern Sehnsucht: Sehnsucht nach Gemütlichkeit. Mittlerweile weiß man, dass Gemütlichkeit ein emotionales Grundbedürfnis des Menschen ist, weshalb man einen postmodernen Hort der Gemütlichkeit erfand: die Lounge. Sie ist die Hängematte im Chaos, die Oase im Sandsturm, das Sofakissen im Fußballstadion. Lounging gehört im postmodernen Bayern zu den beliebtesten After-Work-Tätigkeiten des Phlegmatikers.