Bayern 2

Breitengrad Auf der Route Napoléon

Silhouette der Napleon-Statue von Charles-Emile Seurre  im Ehrenhof des Hôtel des Invalides in Paris  | Bild: dpa-Bildfunk/Christian Böhmer

Mittwoch, 12.05.2021
14:05 bis 15:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Auf der Route Napoléon - Frankreich im 200. Todesjahr des Kaisers
Von Stefanie Markert

Als Podcast und in der neuen Bayern 2 App verfügbar

Napoléon Bonaparte, der Eroberer, Reformer, Aufklärer und Politiker wird bis heute in Frankreich geschätzt und verehrt. Aber er ist auch umstritten: In den französischen Medien wird darüber debattiert, wie kolonialistisch und rassistisch Napoleon war, der Frankreich von 1799 bis 1815 regiert hat. So hat er Freiheit und Gleichheit vor dem Gesetz statt Feudalismus gebracht, aber Europa auch mit Krieg überzogen und die Sklaverei wieder eingeführt. Trotz aller Debatten: Napoléons Erbe wirkt an vielen Orten in Frankreich noch immer nach.

Breitengrad - die Auslandsreportage

Von Tromsö bis Sydney, von Novosibirsk bis Bogota - die Korrespondenten des Bayerischen Rundfunks berichten aus der ganzen Welt.