Bayern 2

Theo.Logik Soziale Ungleichheit und Corona

Neid - Soziale Ungerechtigkeit und Corona - Symbolbild | Bild: colourbox.com

Montag, 12.04.2021
21:05 bis 22:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Neid ist geil? Soziale Ungleichheit und Corona

Streit um die Freiheit - wie gerecht sind Impfprivilegien? Von Rebecca Reinhard

Glück statt Geld - warum gerechte Gesellschaften für alle besser sind. Von Katharina Zeckau

Gelb und grün - eine Kulturgeschichte der Todsünde Neid. Von Simon Berninger

Zu kurz gekommen? Interview mit der Schweizer Psychologin Verena Kast

Moderation: Matthias Morgenroth

Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Mit der Corona-Pandemie kommt auch der Neid. Sollen diejenigen, die schon geimpft sind, wieder mehr Freiheiten und Rechte zurückbekommen? Und darf man, wenn man die Möglichkeit hat, in den Urlaub fahren, während andere in Quarantäne sind? Wir untersuchen grundsätzliche Mechanismen und Muster des Neids.
Denn schon jetzt ist klar: Die Pandemie verschärft soziale Ungleichheiten, die Schere zwischen arm und reich geht immer weiter auseinander. Im Gespräch mit dem Gesundheitswissenschaftler und Bestsellerautor Richard Wilkinson geht Katharina Zeckau der Frage nach, was eine glückliche Gesellschaft ausmacht. Neid ist spürbar, wie groß ist er derzeit? Als eine der sieben Todsünden hat er einen schlechten Ruf. Und ob sich dem Neid auch etwas Positives abgewinnen lässt, versuchen wir im Gespräch mit der Schweizer Psychologin Verena Kast zu klären. Die Jung’sche Analytikerin erläutert Psychodynamiken und Funktionen des Neids.

Über Gott und die Welt

Die Verfallszeit tagesaktueller Themen ist heutzutage oft erschreckend klein. Darunter leiden vor allem die etwas komplizierten Fragen und Antworten aus den Bereichen Religion, Theologie, Philosophie und Weltanschauung. Theo.Logik versucht diese Lücke zu schließen.