Bayern 2

radioReisen Bhutan, Mittelmeer, Samoa

Montag, 18.01.2021
14:05 bis 15:00 Uhr

BAYERN 2

Reisegeschichten über das Glück
Glück - das kann ganz unterschiedliche Dinge bedeuten. In Bhutan wird das "Bruttonationalglück" ermittelt, der italienische Schriftsteller Simone Perotti findet sein Glück segelnd im Mittelmeer und auf der Insel der Glückseligkeit hat der Magic Circus of Samoa sein Zuhause.

Moderation: Bärbel Wossagk
Wiederholung vom Sonntag, 13.05 Uhr
Als Podcast verfügbar

Bhutan - Kultur bewahren
Von Michael Marek und Anja Steinbuch

Abgeschirmt von den höchsten Bergen des Himalaya liegt ein kleines Land so groß wie die Schweiz. Eingeklemmt zwischen China und Indien leben seine etwa 770.000 Einwohner nach buddhistischer Religion: Das Königreich Bhutan gilt als Land des Glücks, weil hier das "Bruttonationalglück" und nicht nur das Bruttosozialprodukt gemessen wird. Denn das Recht auf Glück ist in Bhutan per Gesetz Ziel allen staatlichen Handelns und in der Verfassung verankert. Nicht die üblichen Parameter wie Wirtschaftswachstum oder Bruttoinlandsproduktion gelten als Maß aller Dinge, sondern die Zufriedenheit der Einwohner. Michael Marek und Anja Steinbuch waren für uns im Land des Donnerdrachens kurz vor der Corona-Pandemie.

Simone Perotti - ein Aussteiger segelt übers Mittelmeer
Von Brigitte Kramer

Seit fünf Jahren bereist der italienische Schriftsteller und Segler Simone Perotti das Mittelmeer. An Bord seines 18 Meter langen Segelschiffs hat der Aussteiger griechische Epen und wechselnde Mitreisende. Der 52-jährige Römer liebt das Mittelmeer, nicht nur die Wellen und den Wind, auch die Geschichte, die Vielfalt, die Widersprüchlichkeit des Kulturraums. Kürzlich ist sein Buch “Atlas der Mittelmeerinseln“ auf Deutsch erschienen. Darin stellt er 42, vor allem kleine Inseln vor, mit Karten und kurzen, literarischen Texten. Für Perotti tragen sie noch den Geist des Mittelmeers in sich, den die Häfen und Küstenstädte längst verloren haben.

Magic Circus of Samoa
Von Ulli Weissbach

Samoa gilt bis heute als Insel der Glückseligkeit. Das liegt zum einen an der wunderbaren Landschaft, zum anderen aber auch an idealisierten Reiseberichten und wissenschaftlichen Untersuchungen, die vor allem viel auf die Menschen der Südsee projiziert haben. Doch für Bruno, den Zirkusdirektor, ist es das beste Zuhause für seinen Magic Circus of Samoa. Ulli Weissbach hat ihn besucht und von ihm erfahren, warum die Aufnahme in die Gemeinschaft auch sehr schmerzhaft sein kann.