Bayern 2

radioTexte am Donnerstag Susan Sontag: Wie wir jetzt leben

Susan Sontag | Bild: 2002 Annie Leibovitz

Donnerstag, 03.12.2020
21:05 bis 22:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Die Diagnose lautet "HIV-positiv". Ausgesprochen wird das im ganzen Text nicht ein einziges Mal. In dieser Kurzgeschichte untersucht Susan Sontag die Veränderungen im Umgang mit einem, der mit einem existenzbedrohenden Virus infiziert ist. Gelesen von Rita Russek.

Ausgewählte Beiträge als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Diskursveränderung durch Infektion: Da ist einer positiv - und in dieser Geschichte kommt er praktisch nicht mehr zu Wort. Zu Wort kommen seine Freunde und Freundinnen, die sich viele Gedanken um ihn machen, nicht das Falsche sagen wollen, manchmal auch nicht das Richtige, die mit sich selbst beschäftigt sind oder zumindest mit ihren Vorstellungen von seinen Vorstellungen. Susan Sontag schreibt Elemente ihres Krebsbuches "Krankheit als Metapher" in dieser Kurzgeschichte fort. Ihr selbst haben ihre fiktionalen Texte viel bedeutet, während die Kritik in ihr vor allem die Essayistin sah. In dieser Ausgabe der klassischen Lesung ist eine andere Stimme der 2004 verstorbenen Intellektuellen zu entdecken. Für die klassische Lesung vorgetragen von Rita Russek in der Regie von Irene Schuck. Redaktion und Moderation: Judith Heitkamp.

Mit freundlicher Genehmigung des Verlags können wir diese Lesung bis zum 10.12.2020 auch im Bayern 2 Podcast "Lesungen" anbieten.