Bayern 2

radioTexte am Donnerstag Maria Lazar: Leben verboten!

Donnerstag, 26.11.2020
21:05 bis 22:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Der eigene Doppelgänger werden - und alle Probleme hinter sich lassen. Oder? Maria Lazars wiederentdeckter Roman spielte vor dem Hintergrund des Aufstiegs des Nationalsozialismus in Deutschland und Österreich. Gelesen von Irina Wanka 

Ausgewählte Beiträge als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Der Berliner Bankier Ernst von Ufermann steht vor der Pleite. Doch dann eröffnet sich eine verführerische Gelegenheit - und er greift zu … ein Flugzeug nach Frankfurt, in dem Ufermann eigentlich hätte sitzen sollen, stürzt ab. Niemand überlebt, auch Ufermann wird für tot erklärt. Er taucht unter. Seine Gattin kann mit Hilfe der Lebensversicherung die Firma retten. Für einen neuen Pass muss er eine Gegenleistung erbringen, er soll ein Päckchen nach Wien schmuggeln, wo er es mit rechten Burschenschaftlern und völkischen Studenten zu tun bekommt - es ist das Jahr 1931.

Die klassische Lesung gewährt Einblick in dieses Doppelspiel zwischen Räuberpistole und Zeitdiagnose. Maria Lazar (1895-1948) heißt die aus Österreich stammende Autorin des Romans "Leben verboten!"; in den 20er Jahren gehörte sie zur literarischen Szene, flüchtete vor den Nazis ins Exil und wurde später vergessen. Dann brachte ein engagierter Wiener Verlag ihr Werk wieder heraus - mit großem Erfolg, "Leben verboten!" stand im vergangenen Sommer in Österreich auf den Bestsellerlisten. Irina Wanka liest aus "Leben verboten!" in der Regie von Irene Schuck. Redaktion und Moderation: Judith Heitkamp.