Bayern 2

Bayern 2 am Sonntagvormittag Moderation: Gregor Hoppe

Gregor Hoppe | Bild: BR/Philipp Kimmelzwinger

Sonntag, 20.09.2020
09:05 bis 12:00 Uhr

BAYERN 2

Sonntagsbeilage: Kultur. Alltag. Feuilleton.

Die 1920er Jahre
Auf die 1920er Jahre blicken wir als ein Jahrzehnt der Möglichkeiten. Da war so gut wie alles in Bewegung: Die junge Demokratie war noch nicht alternativlos, wurde bedroht von Faschismus wie Kommunismus, noch war nicht klar, wohin die Reise gehen würde. Kunst, Design, Mode, Musik warfen ihre Fesseln ab, auch die Frau trat ins Rampenlicht und wollte nicht mehr dem Mann nachgeordnet sein. Letzteres besprechen wir mit der Neuzeithistorikerin Prof. Monika Wienfort. Wir besuchen die Ausstellung "Tempo, Tempo - Bayern in den 1920er Jahren" im Haus der Bayerischen Geschichte in Regensburg und sprechen mit BR-Moderator Christoph Süß, der in einem Schauspiel zur Ausstellung in einem Wartesaal auf verschiedene Personen aus der damaligen Zeit trifft.

A bisserl Wiesn - geht das?
... fragt sich Bernhard Schulz und schaut nach einem der Versuche, doch noch ein wenig Oktoberfest zu retten. Der "Bayerntower", das neue Maibaum-Hoch-Karussell, steht im Olympiazentrum und schaut vom Schuttberg hinab auf die Tristesse der Theresienwiese. Rettet der Betreiber damit sein Geschäft und die Besucher dort, kommt bei denen sowas wie ein Oktoberfestgefühl rüber?

Rasender Stillstand: Getrübte Freude
Kann man sich überhaupt noch des anhaltend schönen Wetters erfreuen, ohne sich Gedanken zu machen über die dadurch steigende Waldbrandgefahr? Kann man den samtenen Burgunder noch genießen, ohne die Gehirnzellen zu zählen, die sein Alkohol schädigen wird? Und wer nicht mehr ungetrübt und in vollen Zügen genießen kann, wer sich also Freude und Hormonausschüttung vorenthält, dessen Immunsystem kann sich niemals mit Elan all der Angriffe erwehren, die da Sekunde für Sekunde ...

Mein Leben als Mensch - die Jan Weiler-Kolumne auf Bayern 2: Die Teleportation vs. Maskenpflicht
Vor dem Hintergrund des Merksatzes: Man gewöhnt sich an alles - es braucht nur seine Zeit! fragt sich Jan Weiler diesmal: Würde das Beamen uns von der Maskenpflicht befreien - wegen Bahnfahren unter Corona-Bedingungen und so …? Und welche Rolle spielt bei Letzterem die Gewöhnungsautomatik des Menschen?

10.00 / 11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr