Bayern 2

Zündfunk Durch die wahre Geschichte des amerikanischen Rassismus

Samstag, 06.06.2020
19:05 bis 20:00 Uhr

BAYERN 2

"None of us are free"
Mit der Underground Railroad durch die wahre Geschichte des amerikanischen Rassismus
Erzählt von Colson Whitehead, Ibram Kendi und Tanehisi Coates
Moderation: Michael Bartle

Diese Sendung zum Nachhören unter: www.bayern2.de/zuendfunk
Ausgewählte Beiträge und Interviews als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Die Underground Railroad war eine geheime Organisation, die im 19. Jahrhundert schwarzen Sklaven aus dem Süden der USA bei der Flucht in den Norden half. In seinem mit dem Pulitzer-Preis und dem national Book Award ausgezeichneten Roman "Underground Railroad" erzählt der Schriftsteller Colson Whitehead von der Flucht der jungen Cora von der Baumwollplantage, auf der sie aufgewachsen ist. Es geht durch die von Sklavenjägern wimmelnden Wälder und Sümpfe bis in die trügerische Sicherheit der improvisierten Verstecke der Underground Railroad. Der Roman erzählt auf sehr eindrückliche Weise die Anfänge die Geschichte der Sklaverei. Ein Stunde haben wir mit dem Pulitzer-Preisträger gesprochen, der auch für den Zündfunk Generator exklusiv einige seiner Lieblingssongs auflegt. Und weil trotz der Abschaffung der Sklaverei längst nicht der alltägliche Rassismus in den USA verschwunden ist, lassen wir Colson Whitehead in einen virtuellen Dialog treten mit zwei weiteren brillanten afro-amerikanischen Intellektuellen: mit dem Essayisten Ta-Nehisi Coates und mit dem Historiker und Professor Ibram X. Kendi  - soeben ist sein Sachbuch "Gebrandmarkt" erschienen - Untertitel: "Die wahre Geschichte des Rassismus in Amerika" für das er ebenfalls den National Book Award bekommen hat - allerdings für Nonfiction.
Wdh. von 17.12.2017