Bayern 2

Hörspiel "Die Fälschung" (4/5) von Nicolas Born

Montag, 02.03.2020
20:05 bis 21:00 Uhr

BAYERN 2

Die Fälschung
4. Teil: Platz der Märtyrer
Von Nicolas Born
Mit Florian von Manteuffel, Christiane Roßbach, Juliane Köhler, Axel Milberg und Jens Harzer
Bearbeitung und Regie: Michael Farin
Komposition: zeitblom
BR 2009
Wiederholung vom Sonntag, 15.05 Uhr
Als Podcast verfügbar im Hörspiel Pool

"Farin hat das Buch, das trotz der dramatischen Ereignisse in Beirut eine einzige Introspektion ist, nicht dramatisiert. Er folgt dem Erzählfluss des Journalisten Georg Laschen, der in den Trümmern Beiruts wieder und wieder seine gescheiterte Ehe mit Greta Revue passieren lässt und zugleich seine Liebe zu der Deutschen Ariane Nassar, die an der Botschaft in Beirut arbeitet, so lange reflektiert und zerdenkt, bis er sie nicht mehr leben kann. Von einem Hörspiel zu reden, ist in diesem Fall fast übertrieben, es ist eher ein Hörbuch. Denn Farin arbeitet nicht mit dramatischen oder akustischen Elementen. Die Stimmen von Hoffmann, dem Fotografen (Axel Milberg), Ariane (Christiane Roßbach) und den wenigen anderen handelnden Personen, sind ähnlich zurückgenommen wie die von Florian von Manteuffel, der den Laschen und zugleich den Erzähler gibt. Einzig die Musik von Zeitblom, die dem Stück unterlegt ist, schafft einen starken akustischen Reiz. Laschen, der für eine große Hamburger Zeitschrift aus dem Libanon-Krieg berichtet, hadert in Beirut mit seiner Rolle als Beobachter. Er wird Zeuge, wie Häuser geplündert, Menschen erschossen werden. Doch er darf nicht eingreifen. Er wäre auch gar nicht in der Lage einzugreifen, da er sich selbst zunehmend blockiert. Je mehr um ihn herum passiert, umso "weltferner" fühlt er sich. "Es war das Entsetzen des Herrn aus Deutschland. Es entsetzten ihn vor allem solche Dinge, deretwegen er doch hergekommen war, um darüber zu berichten." (Diemut Roether in epd medien, 21.2.2009)