Bayern 2

Bayerisches Feuilleton Bayerische Passionen: Das Strawanzen

Samstag, 25.01.2020
08:05 bis 09:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Bayerische Passionen
Das Strawanzen
Von Thomas Kernert

Wiederholung am Sonntag, 20.05 Uhr, Bayern 2
Als Podcast verfügbar

Es gibt Bettwanzen, Baumwanzen, Raubwanzen und Strawanzen. Weil Letztere zweibeinig und meist männlich sind, werden sie auch Strawanzer genannt. Wie die Wanzen, frequentieren sie die unterschiedlichsten Biotope und Lebensräume, treiben sich herum, streunen, stromern, strolchen. Ihr Glück finden sie nicht auf der breiten Hauptstraße, sondern meist dort, wo Ecken, enge Gassen und andere Um- und Abwegigkeiten in ein komplexes Dickicht führen.

So geradlinig und schroff die Bayern coram publico auch sein mögen, in ihrem Innersten bevorzugen sie oft die Gang- und Denkart des vermeintlich ziellosen Strawanzens. Sie ahnen: ein gerader Weg führt ans Ziel, ein krummer vielleicht, vielleicht, vielleicht … ins Paradies. Thomas Kernert, Experte für verschwurbeltes Denken, versuchte sich am fast Unmöglichen: an einer Kartographie des Strawanzens.

Hörkino zum Frühstück statt Frühstücksfernsehen

Das Bayerische Feuilleton erzählt keine Geschichten, die schon 100 Mal erzählt wurden. Alle Spielarten von Geschichte hinter den Geschichten sind möglich. Wir nutzen die Chance für Spott, Scherz, Satire und Ironie. Uns interessieren Themen, in denen sich reale Ortschaften mit Literatur und Kunst verbinden. Wir schätzen Originale in der schönen neuen Medienwelt der "Unauffälligen". Wir bieten radiophone Geschichten mit Gedankenstoff und Spielraum für Gefühle. Als journalistisches Genre hat das Bayerische Feuilleton eine anspruchsvolle Tradition.