Bayern 2

radioWissen am Nachmittag Lernende Tiere

Eine Krähe läuft über eine Wiese | Bild: picture-alliance/dpa

Donnerstag, 05.12.2019
15:05 bis 16:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Tierisch bewusst
Denken und empfinden Tiere?

Intelligente Krähen
Tierische Werkzeugbauer

Das Kalenderblatt
5.12.1895
"S' Lieserl vom Schliersee" mischt Indianapolis auf
Von Simon Demmelhuber
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Tierisch bewusst - Denken und empfinden Tiere?
Autor: Marko Pauli / Regie: Sabine Kienhöfer
Das Innenleben der Tiere - ihr Bewusstsein, die kognitiven Fähigkeiten, die Empfindungsfähigkeit - ist noch weitestgehend unerforscht. Der Meeresbiologe und Verhaltenswissenschaftler Karsten Brensing macht sich in seinem Buch "Das Mysterium der Tiere" auf Spurensuche und berichtet in radioWissen von der "Kultur bei Tieren", der "Geheimsprache der Tiere" und von ihrem "logischen Denken". Brensing ist nicht der einzige auf dem Buchmarkt, der einen erstaunlichen und erstaunten Blick auf die Natur wirft. So ist dort auch von kuschelnden Bäumen, intelligenten Kraken, von geheimen Netzwerken und dem "Seelenleben der Tiere" insgesamt zu lesen. Haben wir das Bewusstsein und die Fähigkeiten der Tiere bisher so sehr unterschätzt und übersehen? Was erfahren wir Neues, und liegt dem neuen Natur-Boom auf dem Büchermarkt womöglich eine Form des Anthropomorphismus zugrunde, sprechen wir also Tieren menschliche Eigenschaften zu, mit denen sie womöglich kaum etwas zu tun haben? Antworten dazu in diesem Feature von der Tierpsychologie, der Literaturkritik und aus der Verhaltensforschung.

Intelligente Krähen - Tierische Werkzeugbauer
Autorin: Yvonne Maier / Regie: Frank Halbach
Dass Krähen schlau sind, weiß man schon lange. Doch wie intelligent sie tatsächlich sind, haben Forscherinnen und Forscher erst so richtig in den letzten Jahren gelernt. Die Vögel können es im Werkzeugbau zum Beispiel sogar mit Kleinkindern aufnehmen. Erst mit 18 Monaten lernt ein Kind, aus mehreren verschiedenen Teilen ein Werkzeug zusammen zu bauen. Eine Eigenart des Menschen, die laut Anthropologen ein entscheidender Schritt für uns in der Gehirnentwicklung war. Doch so außergewöhnlich war das offensichtlich nicht, wie ein paar Versuchskrähen nun zeigen konnten. Sie bauten nämlich aus drei unterschiedlichen Stäben lange Werkzeuge zusammen, um an eine weit entfernt liegende Belohnung zu kommen. Ohne, dass ihnen jemand vorher gezeigt hätte, wie das geht. Die Tiere haben es einfach ausprobiert und die Aufgabe erfolgreich gelöst. Wenn Krähen im Werkzeugbau so intelligent sind wie Kleinkinder, was sagt das dann über ihre und unsere Gehirnentwicklung aus? Verlaufen gedankliche Prozesse bei den Vögeln ähnlich wie bei uns Menschen? Auf der ganzen Welt gehen Forscherinnen und Forscher dieser Frage nach.

Moderation: Iska Schreglmann
Redaktion: Nocole Ruchlak

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.