Bayern 2

Nachtstudio Die Stadt als Datenraum

Dienstag, 12.11.2019
20:05 bis 21:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Smart City - Utopie oder Dystopie?
Von Jochen Rack

Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Die Stadt der Zukunft ist smart: umweltfreundlich, wirtschaftlich effizient, nachhaltig und lebenswert. Verkehr, Energieverbrauch und Dienstleistungen reguliert sie mit Hilfe von digitaler Technologie vorausschauend und effektiv. Ihre Bewohner leben im Einklang miteinander, denn sie gestalten als aktive Bürger ihren Lebensraum mit, fühlen sich sicher und wohl. Smart City - eine Utopie!

Die Stadt der Zukunft ist digital vernetzt und abhängig von IT-Konzernen, die ihnen Lösungen und Know-How verkaufen. Im Gegenzug bekommen sie alle Daten. Ihre Bewohner sind Kunden und Spielball im Internet der Dinge. Den Luxus der Effizienz bezahlen sie mit einer allgegenwärtigen Überwachung. Vieles klappt besser, aber die Stadt und Menschen können jederzeit manipuliert, angegriffen und gehackt werden. Nie waren wir verwundbarer. Smart City - eigentlich eine Dark City, ohne dunkle Ecken, aber mit einer undurchschaubaren Verwertungslogik?

Steigende Einwohnerzahlen, Wohnungsmangel und zunehmender Verkehr fordern neue Konzepte für die Städte. Aber wie klug sind die "Smart Citys", die unter digitalen Vorzeichen geplanten Städte und Ballungsräume wirklich? Ist mit ihnen eine gerechte, solidarischere und freie Stadt realistisch? Oder reduziert der smarte Urbanismus die Stadt aufs Ökonomische und eine kybernetisch gesteuerte Sicherheitszone, in der Konflikte durch totale soziale Kontrolle still gestellt werden? Wo liegt der Weg zwischen smart und dark - für die Stadt und ihre Bewohner?