Bayern 2

radioTexte - Das offene Buch Ian McEwan: "Maschinen wie ich" (4/4)

Schriftsteller Ian McEwan | Bild: picture alliance / Horst Galuschka/dpa

Sonntag, 25.08.2019
12:30 bis 13:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Haben Roboter Gefühle? Und was macht den Menschen aus? In seinem neuen Bestseller erzählt Ian McEwan von einer Menage á trois mit einem Androiden, lässt die Zukunft 1982 spielen und lässt - in der vierten und letzten Folge - Mensch und Maschine in Konkurrenz zueinander treten. Lesung mit Wanja Mues. Cornelia Zetzsche im Gespräch mit Ian McEwan über Künstliche Intelligenz, historische Ereignisse, das Schreiben und den Brexit.

Charlie hat es geschafft. Er konnte Miranda, die Studentin und Nachbarin für sich gewinnen und ihr dunkles Geheimnis lüften. Alles könnte so schön sein, würde Adam, Charlies Roboter, nicht Gefühle für Miranda entwickeln. „Das Rennen hat begonnen“, sagt Ian McEwan im exklusiven Interview und meint die Rivalität zwischen dem Menschen und der Maschine, die er selbst erfunden hat. In der vierten und letzten Lesung mit Wanja Mues kommt es zu einer ziemlich komischen Verwechslung. Im Gespräch: Bestseller-Autor Ian McEwan.

Moderation und Redaktion: Cornelia Zetzsche

Nach der Sendung als kostenloser Podcast unter bayern2.de/Lesungen - radiotexte