Bayern 2

Evangelische Perspektiven Friedenstreffen in Lindau

In Lindau findet der Weltkonferenz der Religionen für den Frieden statt - Hafenansicht mit Mangturm | Bild: picture-alliance/dpa

Sonntag, 18.08.2019
08:30 bis 09:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Weltkonferenz der Religionen
Ein internationales Friedenstreffen in Lindau
Von Corinna Mühlstedt
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Die "Weltkonferenz der Religionen für den Frieden" - kurz: "Religions for Peace" - ist die größte interreligiöse Friedensinitiative: Sie vereint hochrangige Repräsentanten aus über einem Dutzend Religionen und wurde vor 50 Jahren von japanischen Buddhisten ins Leben gerufen. Der Wunsch der Gründungsväter war, zu verhindern, dass sich die Grauen zweier Weltkriege, zu denen die Atombombenabwürfe über Hiroshima und Nagasaki zählen, je wiederholen. Alle 5-7 Jahre treffen sich seither Religionsvertreter aus 6 Kontinenten zu einer internationalen Tagung. Nach Melbourne und Nairobi, Amman, Kyoto und Wien findet 2019 die 10. Vollversammlung in Lindau statt und damit erstmals in Deutschland. Fast 1000 Delegierte, Gäste und Beobachter aus den Weltreligionen werden hier ab 19. August Initiativen diskutieren und fördern, die in Krisengebieten mehr Gerechtigkeit und Frieden schaffen sollen: Ökologische Projekte wie die Rettung des Regenwaldes sind ebenso Programmpunkte wie die atomare Abrüstung, die Versöhnung zwischen Religionsgemeinschaften und nicht zuletzt die Stellung der Frau in den Religionen. Das fünftägige Treffen am Bodensee wird von Bundespräsident Walter Steinmeier eröffnet. Es will die Bevölkerung vor Ort mit einbeziehen und der internationalen Politik konkrete Impulse geben. Die Sendung vermittelt einen Vorgeschmack.