Bayern 2

Hörspiel Klaus Mann: Mephisto

Samstag, 01.06.2019
15:05 bis 16:24 Uhr

BAYERN 2

Mephisto
Von Klaus Mann
Mit Axel Milberg, Ignaz Kirchner, Stefan Wilkening, Michael Lucke, Eva Gosciejewicz und anderen
Bearbeitung: Michael Farin
Komposition und Regie: Klaus Buhlert
BR/MDR 1999

"Roman einer Karriere“ hat Klaus Mann sein Buch "Mephisto" untertitelt. Erzählt wird die Geschichte des Schauspielers und Intendanten Hendrik Höfgen, dem jedes Mittel recht ist, um "hinauf zu kommen, ganzhinauf“. Er lässt sich mit den nationalsozialistischen Machthabern ein, verrät dabei seine Überzeugungen und sich selbst. Der Roman erschien 1936 im Querido Verlag, Amsterdam, und wurde in elf Sprachen übersetzt. In Deutschland publizierte ihn erstmals 1956 der Aufbau-Verlag, Ostberlin. Als der Nymphenburger Verlag 1963 das Erscheinen dieses Buches in der Bundesrepublik ankündigte, erwirkte der Erbe von Gustaf Gründgens ein Verbot. Er sah in Hendrik Höfgen, dem Helden des Romans, ein seinen Adoptivvater diffamierendes Abbild. Erst 1981 konnte "Mephisto" wieder publiziert werden.
Der hier als Hörspiel bearbeitete Roman ist eine beißende Satire auf den Kulturbetrieb der Nazizeit und das Porträt eines von seiner Karriere besessenen Opportunisten im Reigen der Macht.

Klaus Mann, (1906-49), Schriftsteller. 1933 Emigration, zeitweilig in Amsterdam, Prag, Paris, Zürich. Werke unter anderem "Das andere Deutschland" (1940), "Das Herz Europas" (1943). Weitere Hörspieladaption: "Speed" (BR 1999).