Bayern 2

Evangelische Perspektiven Das Katharinen-Kloster im Sinai

Sonntag, 20.01.2019
08:30 bis 09:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Zwischen Engeln und Dämonen
Das Katharinen-Kloster im Sinai
Von Corinna Mühlstedt
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Es gilt als das älteste Kloster der Christenheit: Das Katharinen-Kloster in der Wüste Sinai. Die mächtige Anlage liegt zu Füssen jenes Berges, an dem nach Überlieferungen der Prophet Mose Gott begegnete und die Zehn Gebote erhielt. Seit mehr als eineinhalb Jahrtausenden leben hier christliche Eremiten und Mönche eine tiefe Spiritualität, zu der Erfahrungen mit dem Göttlichen ebenso gehören wie der Kampf gegen Dämonen. Oft wurde das Kloster von feindlichen Truppen bedroht. Ein Schutzbrief, der dem Propheten Mohammed zugeschrieben wird, rettete den Mönchen mehrfach das Leben. Muslimische Beduinen vom Stamm der Jebeliya sind seit Urzeiten Freunde und Beschützer des Klosters. Als vor einigen Jahren islamische Extremisten gegen Santa Katharina vorgingen, standen die Beduinen an der Seite der Mönche. Heute lässt die ägyptische Regierung den Ort vom Militär bewachen, aus Angst vor Übergriffen des IS, dessen Kämpfer im Nordosten des Sinai lauern. "Die Dämonen der Wüste bleiben präsent", meinen die Mönche nachdenklich, "sie ändern im Lauf der Zeit nur ihr Gesicht". Die Autorin hat das griechisch-orthodoxe Kloster besucht und sich von seinen Bewohnern ihre spannende Geschichte erzählen lassen: ihre Erfahrungen mit Gott und den Dämonen.