Bayern 2

Nahaufnahme Die Zähmung der weißen Gefahr

Freitag, 18.01.2019
15:30 bis 16:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

So arbeitet der Bayerische Lawinenwarndienst
Von Georg Bayerle
Wiederholung am Samstag, 14.30 Uhr
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Mehrere tödliche Lawinenunfälle gab es in diesem Jahr bereits, auch Straßen und Häuser wurden verschüttet oder sind akut bedroht. Seit über 50 Jahren beobachtet der Bayerische Lawinenwarndienst die Lage. Gegründet wurde er 1967, damals nach einem besonders schweren Lawinenunglück auf der Zugspitze. Seither ist es die Aufgabe dieser Experten, die richtige Gefahreneinschätzung zu treffen. Gerade auch im internationalen Austausch hat sich das Wissen über die Naturgewalt Lawine stetig verbessert. Aber das A und O ist heute noch ein Netz von Beobachtern im Gelände, die ihre Erkenntnisse an die Lawinenwarner in der Zentrale in München weitergeben. Alle zusammen bilden eine technologisch moderne und europaweit vernetzte Sicherheitsarchitektur.