Bayern 2

radioWissen Unfreiwillige Lebensgemeinschaften

Symbiose Mensch und Hund | Bild: colourbox.com

Freitag, 09.11.2018
09:05 bis 10:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Symbiosen im Tierreich
Miteinander statt Gegeneinander

Der Floh
Quälgeist und treuer Gefährte

Das Kalenderblatt
9.11.1967
In den USA erscheint die erste Ausgabe des Musikmagazins "Rolling Stone"
Von Markus Mähner
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Symbiosen im Tierreich - Miteinander statt Gegeneinander
Autorin und Regie: Sabine Kienhöfer
Sie begann vor Millionen von Jahren und machte Pflanzen, Tiere und auch den Menschen erst möglich: die Symbiose. Dieses Prinzip des Zusammenlebens verschiedener Arten von Lebewesen sichert das gemeinsame Überleben. Das Miteinander funktioniert aber nur dann, wenn alle Beteiligten einen Vorteil daraus ziehen. Manche Symbiosen sind locker und unverbindlich, andere dagegen eng und auf Dauer angelegt. Unter Tieren gibt es zahlreiche gut funktionierende Beziehungen. Raben kooperieren mit Wölfen, um gemeinsam mit ihnen an Nahrung zu gelangen. Putzerfische zupfen Reste der Beute aus den Mäulern der Zackenbarsche, die dadurch von Parasiten befreit werden. Gänse und Rehe warnen sich gegenseitig vor Feinden. Krokodile schützen die Nester von Stelzvögeln und erhalten als Gegenleistung frische Fische. Und auch die Partnerschaft von Mensch und Hund ist eine schon lange andauernde Symbiose, aus der beide ihren Nutzen ziehen.

Der Floh - Quälgeist und treuer Gefährte
Autorin: Christiane Neukirch / Regie: Irene Schuck
Einen Sack Flöhe hüten: Das muss heute keiner mehr, außer der Flohzirkusdirektor auf dem Oktoberfest. Heute hat kaum jemand mehr Floherfahrung. Zum Glück, denn die Gesellschaft des kleinen Blutsaugers ist unangenehm; seine Stiche jucken extrem; und er ist schwer zu jagen, zu töten erst recht. Doch unsere Freiheit währt noch nicht allzu lange: Seit es den Menschen gibt, ist ihm sein treuer, bissiger Begleiter nicht von der Seite gewichen. Trotz alledem hat der Floh bei seinem menschlichen Wirt schon immer eine wohlwollende Lobby gehabt. Wohl über kaum einen anderen Plagegeist wurde so viel gewitzte Literatur verfasst. Auch Goethe - wie könnte es anders sein - hat ihm Zeit und Zeilen gewidmet. Flohforscher rücken dem kleinen flügellosen Springinsfeld ebenso auf den Panzer wie Dichter, Maler und Karikaturisten. Die wahren Flohexperten aber sind seit jeher die Frauen. Warum das so ist und welch bewegte Geschichte Mensch und Floh miteinander verbindet, davon wird die Rede sein in der radioWissen-Sendung.

Moderation:Yvonne Maier
Redaktion: Bernhard Kastner

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.