Bayern 2

Bayern 2-Sommerradio Eins zu Eins. Der Talk Gast: Herta Müller, Schriftstellerin

Herta Müller | Bild: picture-alliance/dpa

Donnerstag, 02.08.2018
16:05 bis 17:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Die ersten zehn Jahre "Eins zu Eins. Der Talk" im Bayern 2-Sommerradio
Daniela Arnu im Gespräch mit Herta Müller, Schriftstellerin
Aufnahme von 2015
Wiederholung um 22.05 Uhr
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Manchmal "bastelt" sie Geschichten, indem sie Wörter aus Zeitungen ausschneidet und wieder neu zusammensetzt. 2015 war die Literatur-Nobelpreisträgerin zu Gast bei "Eins zu Eins. Der Talk". Wir wiederholen die Begegnung im Bayern 2-Sommerradio.

Jugend im Tal der Kühe
Aufgewachsen ist Herta Müller in Banatschwaben. Das Leben in ihrer Familie in Nitzkydorf war wortarm, es wurde nur wenig miteinander gesprochen. Die kleine Herta musste tagelang alleine im Tal die Kühe hüten, aus dem Einsamkeitsgefühl heraus beginnt sie, mit den Pflanzen zu sprechen. Das Schreiben entdeckt sie erst viel später für sich, als sie als junge Frau schon in Temeswar wohnt, in einer Fabrik arbeitet und von der Securitate verfolgt wird. Die Angst ist ein ständiger Begleiter, auch weil ihr mit dem Tod gedroht wird. 1987 darf Müller nach Deutschland ausreisen, wo sie als Schriftstellerin schon einen Namen hat und wo sie dann weiter Romane schreibt, die viel mit ihrer eigenen Biografie zu tun haben. Berlin wird zu ihrer neuen Heimat, sie lebt dort - wie sie sagt - ein normales Leben. Der Verleihung des Literaturnobelpreises (unter anderem für das Buch "Atemschaukel") habe sie - so Müller - nicht größenwahnsinnig werden lassen.

Unterwegs auf vollen Straßen
In "Eins zu Eins. Der Talk" mit Moderatorin Daniela Arnu erklärte Herta Müller 2015 auch, warum sie sich auf vollen, geteerten Straßen am wohlsten fühlt, und warum die Weite in ihr Unwohlsein auslöst.

Eins zu Eins. Der Talk

Erfahrungen und Einsichten, einschneidende Erlebnisse und große Erfolge: Biografische Gespräche mit Menschen, die eine spannende Lebensgeschichte oder einen außergewöhnlichen Beruf haben.