Bayern 2

radioSpitzen 60 Jahre Lach&Schieß (1)

Lach- und Schießgesellschaft 1970: Jürgen Scheller, Dieter Hildebrandt, Horst Jüssen und Achim Strietzel (v.l.n.r.) | Bild: picture-alliance/dpa

Freitag, 02.12.2016
14:05 bis 15:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Kabarett und Comedy

Der Laden feiert (1) -
Die Münchner Lach- und Schießgesellschaft wird 60

"Wer sind wieder wir" (Teil 1) -
Das aktuelle Ensembleprogramm der Münchner Lach- und Schießgesellschaft
Mitschnitt vom 16. April im "Alten Kino" Ebersberg

Gehörnte Trophäen -
Die Preisträger des Salzburger Stiers 2017 stehen fest

Teil 2 am Samstag, 20.05 Uhr
Aus urheberrechtlichen Gründen sind nur ausgewählte Beiträge auf bayern2.de als Podcast verfügbar

Die Münchner Lach- und Schießgesellschaft steht für ein legendäres Kabarettensemble und gleichzeitig für eine der bekanntesten Kleinkunstbühnen in Deutschland. "Denn sie müssen nicht, was sie tun" hieß das erste Programm der Lach- und Schieß, das am 12. Dezember 1956 Premiere feierte. Seitdem prägte die Künstlertruppe die deutsche Kleinkunstszene wie keine zweite - allen voran natürlich Dieter Hildebrandt, der Ende 2013 verstorben ist. Seit 60 Jahren ist "der Laden" ein Ort für unbequeme Meinungen, kritische Fragen und skandalträchtige Pointen. Die radioSpitzen feiern das Jubiläum mit zwei

Obwohl das Stammhaus in der Ursulastraße nur 130 Zuschauer fasst, wurde die Lach und Schießgesellschaft durch regelmäßige Fernsehübertragungen schnell in ganz Deutschland bekannt, ebenso wie die wechselnden Mitglieder des Ensembles: Rainer Basedow, Jochen Busse, Bruno Jonas, Renate Küster oder Henning Venske.

2011 wurde das feste Ensemble der Lach- und Schieß abgeschafft und das Haus durchgehend mit Gastauftritten bespielt. Im Oktober 2015 dann schickte Hausherr Till Hofmann eine neue Truppe auf die Bretter - und schon ein Blick auf die Besetzung legte die Vermutung nahe, dass er nicht an der politkabarettistischen Tradition des Hauses festhalten, sondern neue Wege beschreiten wollte: Sebastian Rüger und Frank Smilgies haben als dadaistisches Clownsduo "Ulan und Bator" bereits einige namhafte Preise abgeräumt, Caroline Ebner kennen wir als Schauspielerin an den Münchner Kammerspielen und Norbert Bürger als Teil des Rock-Duos "Orchester Bürger Kreitmeier". "Wer sind wieder wir" heißt ihr erstes gemeinsames Programm, das zugleich die 50. Eigenproduktion der Münchner Lach- und Schießgesellschaft ist. Die radioSpitzen senden einen Mitschnitt aus dem "Alten Kino" in Ebersberg.