Bayern 2

Aus dem Studio Franken: radioMitschnitt 40. Nürnberger Bardentreffen (4/4)

Gisela João | Bild: Stadt Nürnberg

Sonntag, 23.08.2015
21:05 bis 22:00 Uhr

BAYERN 2

"40 Jahre Lieder von Welt"
Musik von Gisela João e Grupo, Dissidenten & Mohamed Mounir, Marta Gómez und Abavuki
Mit Roland Kunz

Das Motto des diesjährigen Bardentreffens "40 Jahre Lieder von Welt" verweist auf den "Geburtstag" des Weltmusik- und Liedermacher-Festivals, das auch im Jubiläumsjahr mal wieder viel zu bieten hat:
Einer der renommiertesten Preise Portugals ist nach der legendären Fado-Sängerin Amália Rodrigues benannt: "Amália Best New Artist Award". 2014 erhielt ihn die 31jährige Sängerin Gisela João, deren eindringliche Fado-Stimme oftmals mit der Legende Rodrigues verglichen wird. Gisela Joaos Erfolgskurve zeigt steil nach oben nachdem ihr Debut-Album von renommierten Zeitschriften als "Album des Jahres" gekürt wurde.
Die deutsche Formation "Dissidenten" kommt zum dritten Mal zum Nürnberger Bardentreffen. Immer wieder sucht die 1984 gegründete Band den Dialog mit Musikern anderer Länder und Kulturen. In Nürnberg treffen die Dissidenten auf den ägyptischen Pop-Star Mohamed Mounir, einer Symbolfigur für die liberale Öffnung Ägyptens. Einfühlsame Liebeslieder, religiöse Sufi-Gesänge mischen sich mit schnellen Beats und erzeugen eine ganz eigene Stimmung, die von den Aufnahme-Mikrofonen des Bayerischen Rundfunks-Studio Franken eingefangen wird.
Die kolumbianische Sängerin Marta Gómez stand schon mit Größen wie Mercedes Soza und John Mayer auf der Bühne. Die in Barcelona lebende Künstlerin verbindet traditionelle südamerikanische Musik mit Jazz und Pop zu einer aufregenden Mixtur.
Mit Abavuki kommt eine außergewöhnliche achtköpfige Band aus den Townships von Kapstadt nach Nürnberg und heizt mit rasenden afrikanischen Beats - generiert aus Percussion und Blech - so ein, dass meist nach wenigen Minuten das gesamte Publikum in Bewegung ist.