Bayern 2

radioWissen am Nachmittag Grenzen und Macht im Römischen Reich

Rekonstruktionszeichnung des Limes | Bild: picture-alliance/dpa

Montag, 10.04.2017
15:05 bis 16:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Der Limes
Die Außenhaut des Römischen Reichs

Augustus
Friedenskaiser und Gewaltherrscher

Das Kalenderblatt
10.4.1925
Erstes öffentliches Theremin-Konzert
Von Simon Demmelhuber

Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Der Limes - Die Außenhaut des Römischen Reichs
Autor: Thomas Grasberger / Regie: Frank Halbach
Kommunist, Streiter für die Benachteiligten und großer Geschichtenerzähler war er. Aber: ein Narr, ein Komödiant, ein Schelm wollte er sein. Er selbst sah sich wohl am liebsten in der Rolle seines Lebens, die er sich auf den Leib geschrieben hatte: die des Harlekins, des Gauklers. Dario Fo (1929-2016), Sohn eines Eisenbahners und einer Bäuerin schuf zusammen mit seiner Frau Franca Rame über 80 Theaterstücke: um als Autor und Schauspieler die Weltläufte zu demaskieren. Und Dario Fo hatte damit nicht nur in Italien Erfolg. In Deutschland etwa gehörte er mit seinen Stücken, mit seinem kabarettistischem Theater, lange Zeit zu den meistgespielten Autoren. 1998 ehrte das schwedische Nobelkomitee ihn für seine Leistung: "Ein seriöser Satiriker sei er, aber auch im besten Sinne des Wortes: Ein Gaukler."

Augustus - Friedenskaiser und Gewaltherrscher
Autoren: Vinzent Völkel und Siegfried Höhne / Regie: Martin Trauner
"Wenn nun das Ganze Euch wohl gefallen hat, so klatscht Beifall, und entlasst uns alle mit Dank nach Hause." Mit diesen Worten geht im Jahr 14 nach Christus eine Ära zu Ende. Kurz vor dem 76. Geburtstag stirbt eine der wichtigsten Persönlichkeiten der Antike - und zwar genau in dem Monat, der in vielen Sprachen ihren Namen trägt: Août, Agosto, August. Die Rede ist von Gaius Octavianus, besser bekannt als "Kaiser Augustus". Über ein halbes Jahrhundert stand Augustus an der Spitze des römischen Reichs. Den Weg dorthin begleiteten Gewalt und Krieg. Einmal an der Macht bescherte er Rom ein Zeitalter des Friedens und Wohlstands - um einen hohen Preis: Fortan bestimmte er allein, wo es politisch lang ging. Augustus gelang das Kunststück, aus der alten römischen Republik, eine Art Alleinherrschaft zu machen. Zuerst hatten die Zeitgenossen noch gar keinen rechten Namen dafür, doch heute ist klar: Mit Augustus begann die römische Kaiserzeit.

Moderation: Thies Marsen
Redaktion: Thomas Morawetz

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.