Bayern 2

radioWissen am Nachmittag Sein und Haben

Mann der ein Miniaturhaus in der Hand hält | Bild: colourbox.com

Mittwoch, 20.08.2014
15:05 bis 16:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Ohne Haben kein Sein
Besitz als Identitätsstifter
Autorin: Veronika Wawatschek / Regie: Christiane Klenz

Erich Fromm
Vordenker für eine humane Gesellschaft
Autorin und Regie: Gabriele Bondy

Das Kalenderblatt
20.8.2000
Zaren-Familie heiliggesprochen
Autorin: Isabella Arcucci
Als Podcast verfügbar

Dem 1900 geborenen Sozialpsychologen und Psychoanalytiker Erich Fromm erschien ein Leben dessen Hauptzweck das Geldverdienen ist, als Perversion. Sein Ideal: Arbeit als produktives Tätigsein. Er selbst reservierte täglich die Morgenstunden für das Studium wissenschaftlicher und religiöser Schriften. Geldbringende Tätigkeiten - wie die Psychoanalyse - verlegte er auf den Nachmittag. Erich Fromm, der Verfechter eines "nichtentfremdeten", humanen Lebens, forderte stets eine Orientierung am "Sein" und nicht am "Haben". Heute steht die Idee "Weniger ist mehr" wieder hoch im Kurs. Und doch stellt sich die Frage: Gibt es ein Sein, eine Identität ohne das, was zu uns gehört? Welchen Wert haben die Dinge, die uns täglich umgeben für unser Dasein? Und was ist das überhaupt 'Besitz'?

Redaktion: Susanne Poelchau
Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
www.br.de/radio/bayern2/sendungen/radiowissen/manuskripte/index.html

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.