Bayern 2

Breitengrad Das Rosental in Bulgarien

Hand mit Rosenblüten | Bild: Karin Straka/BR

Samstag, 13.08.2016
18:05 bis 18:30 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Das Rosental in Bulgarien
Wo das teuerste Rosenöl der Welt gewonnen wird

Von Karla Engelhard

Als Podcast verfügbar

Im windgeschützten Tal zwischen Balkan und Mittelgebirge wächst in Bulgarien seit Jahrhunderten die Damaszener-Rose. Im Frühsommer sorgt sie für eine rosafarbene, weiße oder rote Pracht auf kilometerlangen Feldern. Aus ihren Blütenblättern wird das teuerste Rosenöl der Welt destilliert. Das weltbekannte französische Parfüm „Chanel Nr.5“ verdankt seinen berauschenden Duft dem bulgarischen Rosenöl. Es ist wesentlich gehaltvoller als seine türkische oder marokkanische Konkurrenz, meinen zumindest bulgarische Chemiker. Beliebt ist es allemal. Bulgarien ist der weltgrößte Erzeuger von Rosenöl und  liefert rund 70 Prozent der Weltproduktion. Hauptanbaugebiet ist das Rosental. Im Frühsommer liegt dort lieblicher Rosenduft in der Luft. Die Blüten können nur mit der Hand gepflückt werden. Für einen Liter Rosenöl sind rund vier Tonnen Blütenblätter nötig. Für Rosenpflückerinnen und Rosenbauern ist die Ernte ein Wettlauf mit der Zeit, denn die Blüten müssen im Morgengrauen gepflückt und schnell verarbeitet werden, sonst „verduften“ die wertvollen ätherischen Öle.  Finanziell sind die Rosentaler nicht „auf Rosen gebettet“, trotzdem lieben sie ihre Rosen.

Breitengrad - die Auslandsreportage

Von Tromsö bis Sydney, von Novosibirsk bis Bogota - die Korrespondenten des Bayerischen Rundfunks berichten aus der ganzen Welt.