Bayern 2

radioWissen Greife des Tages und der Nacht

Von oben nach unten: Uhu, Steinkauz, Schleiereule und Waldkauz | Bild: picture-alliance/dpa

Freitag, 05.08.2016
09:05 bis 10:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Der Falke
Vogel der Krieger

Eulen
Die geheimnisvollen Jäger der Nacht

Das Kalenderblatt
5.8.1884
Sockel der Freiheitsstatue erhält Grundstein
Von Herbert Becker

Als Podcast verfügbar

Der Falke - Vogel der Krieger
Autor: Bernd Uwe Gutknecht / Regie: Eva Demmelhuber
Ist er auf der Jagd, so kann es der Falke fast mit Flugzeugen aufnehmen. Mit 300 km/h fliegt der Greifvogel seinen potentiellen Opfern hinterher. Anders als Adler oder Bussarde schnappen sich Falken ihre Beutetiere im Flug und töten sie mit einem gezielten Biss in den Nacken oder Hinterkopf. Dieser Killer-Instinkt macht den Falken seit Jahrtausenden zum beliebten Jagdvogel. Vertreter der 38 Arten, vom Buntfalken über den Turmfalken bis zum Wanderfalken, kommen weltweit vor. Im Alten Ägypten galt der Falke als heiliges Tier, in der Arabischen Welt ist der Greifvogel bis heute ein Prestige-Objekt, das mit mehreren Tausend Euro pro Exemplar gehandelt wird. Auch an einigen Orten in Bayern blieb die traditionsreiche Falknerei erhalten. Und Falken auf Familien- oder Stadt-Wappen weisen auf die frühere Bedeutung der markanten Tiere hin. Mithilfe von Webcams werden in einigen bayerischen Städten Turmfalken rund um die Ohr beobachtet, was vor allem Kindern viel Freude bereitet. Kuscheltiere sind aber auch diese Falken nicht.

Eulen - Die geheimnisvollen Jäger der Nacht
Autorin und Regie: Dorit Kreissl
'Die Eule schrie bei meiner Geburt, ein übles Zeichen' lässt Shakespeare Heinrich VI kurz vor seiner Ermordung klagen. Eulen sind eine eigenständige Vogelgruppe, die kleinste ist der Sperlingskauz, die größte der Uhu. Seit Jahrtausenden sind die Menschen fasziniert von ihnen. Ihr lautloser Flug, die unheimlichen Laute und der durchdringende Blick der großen, starren Augen lösten aber auch Angst und Schrecken aus. Im Volksglauben galt die Eule als Todes- und Hexenvogel, als Symbol der Trinker, Dirnen und Wollüstigen, aber auch als Weisheits-Vogel und als Symbol für Klugheit und Witz. Der Eule wurden schon immer gegensätzliche Eigenschaften zugeschrieben, so sollte sie sowohl Glück als auch Unglück bringen. Andere Vögel hassen die Nachtgeister mit dem maskenhaften Gesicht, die ihre Nester plündern oder Futterkonkurrenten sind und Jäger benutzen sie seit der Antike als Köder, um andere Vögel zu fangen. Eulen selbst sind fantastische Jäger: Sie sehen besonders scharf, hören ausgezeichnet, verfügen über Wendekrallen und können sich darüber hinaus auch noch selbst über die Schulter blicken.

Redaktion: Bernahrd Kastner

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.