Bayern 2

radioWissen am Nachmittag Größen der Renaissance

Ölgemälde von Leonardo da Vinci | Bild: picture-alliance/dpa

Dienstag, 21.06.2016
15:05 bis 16:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Niccolò Machiavelli
Der Anwalt der Macht

Leonardo da Vinci
Das Universalgenie der Renaissance

Das Kalenderblatt
21.6.2006
Die Single "Suzumiya Haruhi no Tsumeawase" wird in Japan veröffentlicht
Von Isabella Arcucci

Als Podcast verfügbar

Niccolò Machiavelli - Der Anwalt der Macht
Autorin und Regie: Petra Herrmann
Machiavelli,1469 in Florenz geboren, wo er 1527 auch gestorben ist, war zunächst leidenschaftlicher Politiker. Vertrieben aus der Stadtregierung wurde er - wider Willen - zum Gelehrten und Schriftsteller. Vor allem mit dem Werk "Il Principe" ("Der Fürst"), das er grummelnd auf dem Land schrieb, hat er die Politikwissenschaft begründet. Der bekannte Machiavelli Spezialist Herfried Münkler analysiert im Porträt von Petra Herrmann die Bedeutung dieses "Anwalts der Macht" für die Jetztzeit.

Leonardo da Vinci - Das Universalgenie der Renaissance
Autorin und Regie: Dorit Kreissl
Er hat das berühmteste Gemälde der Welt geschaffen und eines der rätselhaftesten. Über das Lächeln der "Mona Lisa" grübeln seit Generationen die Kunsthistoriker. Aber auch Leben und Werk von Leonardo da Vinci geben Rätsel auf. Für die einen ist er der Wegbereiter moderner Wissenschaft, für die anderen ein überragender Künstler, der in den Wissenschaften dilettierte. Da Vinci erklärte die "Schiefe Ebene", erforschte die Bewegungs- und Hebelgesetze, konstruierte Flugapparate, Roboter, Schleusen, Hebebühnen, Brennspiegel, Ölpressen und fertigte den ersten Stadtplan der Welt, ein graphisches Meisterwerk. Leonardo da Vinci war Autodidakt, ein Einzelgänger, ein widersprüchlicher Charakter. Obwohl Pazifist entwarf er Kriegsmaschinen und Waffen, arbeitete für Herrscher mit zweifelhaftem Ruf, wie Cesare Borgia oder Ludovico Sforza. Er sezierte Leichen, um besser malen zu können und gilt als Pionier der modernen Anatomie. Er begann viele Projekte und beendete die wenigsten. Von den Büchern, die er plante, wurde nur das "Traktat von der Malerei" realisiert. Die eine Hälfte seines 10.000 Seiten umfassenden Nachlasses ist in der ganzen Welt verstreut, die andere Hälfte ist verloren gegangen.
Moderation: Kristina Thiele
Redaktion: Petra Herrmann

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.