Bayern 2

Katholische Welt Gabriele Wohmanns Weihnachtskomik

Gabriele Wohmann | Bild: picture-alliance/dpa

Sonntag, 27.12.2015
08:05 bis 08:30 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Das Lachen der Liebe
Gabriele Wohmanns Weihnachtskomik
Von Georg Magirius
Als Podcast verfügbar

Familienkäfig, Besinnungsterror und die Sehnsucht nach dem Rätselhaften. Und zwischen Erwartungsfreude und Katastrophenfieber bauen Männer in aller Seelenruhe Modelleisenbahnen auf. Gabriele Wohmann blickt voller Komik auf das Fest, das allen Boykottankündigungen zum Trotz dann doch jedes Jahr wieder gefeiert wird. Die vielfach ausgezeichnete Autorin gilt als unangefochtene Königin der Kurzgeschichte. In fast sechs Jahrzehnten hat sie mehr als 650 Erzählungen veröffentlicht. "Weihnachten ohne Parfüm", ihr jüngstes Buch, ist allerdings der letzte von ihr persönlich fertig gestellte Erzählungsband. Am 22. Juni 2015 ist sie im Alter von 83 Jahren in Darmstadt gestorben. Komik ist nicht die einzige Leitidee, mit der sie die real existierenden Weihnachtswunderlichkeiten durchwandert. Die oft gerühmte und nicht selten auch gefürchtete Schärfe ihres Blicks enthüllt überdies, warum Menschen mit diesem Fest offenbar einfach an kein Ende kommen können. Inmitten des Wustes an Weihnachtskuriositäten entdeckt Wohmann nämlich einen durchaus religiös zu nennenden Hoffnungsgrund, mag er oft auch nur an christlichen Traditionssplittern erkennbar sein. Es ist die Sehnsucht, dass inmitten von Desaster, Dunkelheit und Traurigkeit die Liebe bleibt und immer neu das Lachen gebiert. Unser Autor Georg Magirius, der das Werk Gabriele Wohmanns über Jahre begleitet hat, stellt ihren Blick auf Weihnachten vor.

Glaube und Leben

Die Katholische Welt thematisiert Fragen aus den Bereichen Christentum und Kirche, Religion und Gesellschaft. Ganz wichtig: Der Dialog - in der Kirche, zwischen den Kirchen, mit den Weltreligionen.