Bayern 2

Notizbuch Biber in Bayern

Ein Biber sitzt im Wasser | Bild: picture-alliance/dpa

Donnerstag, 12.04.2012
10:05 bis 12:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Gartensprechstunde mit Gottfried Röll, Bayerische Gartenakademie - Hörertelefon: 089/51851 /
Gartensaison: Hochbetrieb in den Gartenmärkten /
Nah dran: Geliebt, gehasst und amtlich geschützt - Der Biber in Bayern /
Notizbuch Service:
Spezialitäten aus der Molekularküche /
Gärtnern ohne Torf /
Kurz vor 12: Glosse
Moderation: Arthur Dittlmann
11.00 Nachrichten, Wetter
11.56 Werbung
Ausgewählte Beiträge als Podcast verfügbar

Nah dran: Geliebt, gehasst und amtlich geschützt - Der Biber in Bayern

Einst war er ausgerottet, heute ist er wieder heimisch: Laut Schätzungen leben in Bayern zwischen 12.000 und 14.000 Biber – und sie vermehren sich immer weiter. Doch das freut nicht jeden, denn die Tiere haben im vergangenen Jahr einen Schaden von etwa 350.000 Euro allein in Land-, Forst- und Teichwirtschaft angerichtet. Land- und Fischereiwirte sprechen von einer Biberplage – und fordern, die geschützten Tiere zum Abschuss freizugeben. Auf der anderen Seite begrüßt der Bund Naturschutz den Zuwachs in Bayern. Geliebt, gehasst und amtlich geschützt – Susanne Pfaller informiert im Notizbuch-Nah dran "Geliebt, gehasst und amtlich geschützt" am 12. April 2012 in Bayern 2 über die Situation der bayerischen Biber.