Bayern 2

Notizbuch Minijobs

Symbolfoto Minijob | Bild: picture-alliance/dpa

Mittwoch, 30.05.2012
10:05 bis 12:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Strukturwandel - Wie es Bayern geschafft hat /
Strukturwandel - Wie gelingt er? Gespräch mit Prof. Franz Lehner, Institut Arbeit und Technik /
Strukturwandel - Wie erkennt man ihn? /
Nah dran: Einschränken oder ausweiten? Das Dilemma mit den Minijobs /
Müllhalde oder Schatzkammer - Reportage vom Schrottplatz /
Wohin mit dem Müll - Sperrmüll oder Wertstoffhof? /
Hilfe vom Profi - Wie seriös sind Entrümpler und was macht ein Gutachter für Hausrat? Gespräch mit Willi Schmidbauer, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Hausrat /
Notizbuch Service:
Uran und Maschinenpistolen - Was in Nachhaltigkeitsfonds steckt /
Bankgebühren /
Die Wohlfühlmaße fürs Fahrrad: Rahmenhöhe, Kniewinkel, Lenker /
Kurz vor 12: Fahr zua!
Moderation: Ulrike Ostner
11.00 Nachrichten, Wetter
11.56 Werbung
Ausgewählte Beiträge als Podcast verfügbar

Nah dran: Einschränken oder ausweiten? Das Dilemma mit den Minijobs

Über sieben Millionen Menschen in Deutschland gehen einer geringfügigen Beschäftigung nach; für fast fünf Millionen von ihnen ist der 400-Euro-Job ihr einziger. Weil nur geringe pauschale Abgaben auf den Lohn anfallen, ist diese Form der Teilzeitarbeit für viele attraktiv – nicht zuletzt auch für Arbeitgeber. Die Beschäftigten allerdings erwerben keine oder nur sehr niedrige Rentenansprüche, und ein Wechsel in eine reguläre Beschäftigung in etwas größerem Umfang scheitert oft. Der DGB sieht die geringfügig Beschäftigten "buchstäblich eingemauert" im Niedriglohnsektor – und plädiert für die Abschaffung der Minijobs. Wirtschaftsverbände andererseits fordern, die monatliche Höchstgrenze für ein geringfügiges Erwerbseinkommen von derzeit 400,-- auf 450,-- Euro anzuheben. Doch jede Änderung hätte erhebliche Folgen für den Arbeitsmarkt und das Sozialsystem. Gefragt wäre eine Lösung, die die nötige Flexibilität im Teilzeitsektor eröffnet, den Zugang zu regulärer Beschäftigung nicht behindert, eine Altersvorsorge mit umfasst und zugleich nicht als Einfallstor für Schwarzarbeit missbraucht werden kann. Christiane Hawranek schildert im Notizbuch-Nah dran am 30. Mai in Bayern 2 das Dilemma mit den Minijobs.