Bayern 2

IQ - Wissenschaft und Forschung Esoterik

Jemand hält eine Glaskugel und ein Pendel in den Händen | Bild: colourbox.com

Mittwoch, 01.02.2012
18:05 bis 18:30 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

Bayern 2

Der Esoterikboom
Was Engel, Aura und Reiki so erfolgreich macht
Von Yvonne Maier
Als Podcast verfügbar

Der Begriff „Esoterik“ kommt aus dem griechischen und heißt eigentlich „das Innere“, also das Wissen, in das nur ein „innerer Zirkel“ eingeweiht ist. Heute ist dieses Geheimwissen gar nicht mehr so geheim: Wer will, findet eine Antwort auf jede nur erdenkliche esoterische Frage - sei‘s im Internet oder auf einer der zahlreichen Esoterikmessen, die jedes Jahr in ganz Deutschland stattfinden. Esoterik hat die Mitte der Gesellschaft erreicht: Laut Umfragen ist jeder Dritte hierzulande aufgeschlossen gegenüber esoterischen Lehren und Praktiken. Eine aufgeklärte Gesellschaft sieht anders aus, beklagen Forscher. Für die Esoterik müssen pseudowissenschaftlichen Theorien herhalten, während nach naturwissenschaftlichen Kriteriengenommennichts dran ist an Aurapolarisation, Kartenlegen oder Energiebahnen im Körper.
Darum stellt sich die Frage: Wieso ist Esoterik so erfolgreich, wenn alles doch nur Humbug ist? Und welche Rolle spielen pseudo-wissenschaftliche Erklärungsversuche und technische Apparate für den Erfolg von übersinnlichen Praktiken? Yvonne Maier auf den Spuren einer Entwicklung.

Die Welt erkennen und verstehen

Jeden Tag entdecken Forscher etwas Neues - irgendwo auf der Welt. Behalten Sie mit uns den Überblick: Wir erklären Ihnen, was davon wirklich wichtig ist - in den Naturwissenschaften und der Medizin, in den Geistes- und Sozialwissenschaften.