Bayern 2

Nahaufnahme 20 Jahre liberale jüdische Gemeinde in München

Bar-Mitzwa-Feier bei Beth Shalom in München | Bild: picture-alliance/dpa

Freitag, 03.07.2015
15:30 bis 16:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Den Kinderschuhen entwachsen
20 Jahre liberale jüdische Gemeinde in München
Von Veronika Wawatschek
Als Podcast verfügbar

Jüdisches Leben in Bayern - da denkt man vielleicht an Kippas und Frauen, die Perücken tragen. In der öffentlichen Wahrnehmung ist jüdisches Leben heute vor allem orthodox geprägt. Die Israelitische Kultusgemeinde München-Oberbayern scheint mit ihrer großen Synagoge am Jakobsplatz in München und ihrer Vorsitzenden Charlotte Knobloch geradezu omnipräsent. Schließlich war sie auch vier Jahre lang Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland. Viel weniger bekannt, aber nicht weniger wichtig ist: Neben der großen orthodoxen Gemeinde mit ihren rund 9.500 Mitgliedern gibt es auch eine liberale jüdische Gemeinde in München, die einzige ihrer Art in Bayern - und das seit mittlerweile 20 Jahren. Veronika Wawatschek blickt zurück auf die Anfänge, fragt aber auch, wie die Zukunft von Beth Shalom aussehen könnte.