Bayern 2

Bayerisches Feuilleton Percy Adlon zum 80. Geburtstag

Samstag, 30.05.2015
08:05 bis 09:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Out of Bavaria
Der Filmemacher Percy Adlon
Von Joana Ortmann
Als Podcast verfügbar
Wiederholung am Sonntag, 20.05 Uhr, Bayern 2

„Ich habe immer mehrere kleine Begabungen, die für eine große nicht reichen, gebündelt und daraus den Filmemacher zusammengesetzt“, sagt Percy Adlon im Rückblick auf seine bemerkenswerte Karriere. Mit 12 hat er zu singen begonnen, bis Stimmband-Probleme ihn stoppten. Mit 20 wollte er Schauspieler werden, kam aber über den jugendlichen Liebhaber nicht hinaus. Und dann? Entdeckte ihn der BR - erst als Sprecher und bald auch als Autor mit ganz eigener Handschrift. Über ein kleines Porträt der Dichterin Annette Kolb für das Bayerische Fernsehen kam er 1970 zum Dokumentarfilm, wenig später auch zum Spielfilm. An die 80 Geschichten hat er seither verfilmt. Am liebsten jene scheinbar normalen, alltäglichen Szenarien, in denen überraschend etwas passiert und wo sich dann - wie er es ausdrückt - „der ganze Boden so leicht hebt". Wenn sich z.B. eine Totengräberin in einen U-Bahn-Fahrer verliebt, nur wegen seiner Stimme, wie in „Zuckerbaby“ (1985). Oder eine Frau aus Bayern plötzlich allein in der Wüste Kaliforniens steht, wie in „Out of Rosenheim“ (1987). Ist es Ironie des Schicksals, dass ausgerechnet dieser Kino-Welterfolg seinem am Starnberger See aufgewachsenen Regisseur ermöglichte, sich einen Traum zu erfüllen und nach Los Angeles zu ziehen? Dort lebt er bis heute, unser „Bayer in Hollywood“.
Eine Hommage zu seinem 80. Geburtstag.

Hörkino zum Frühstück statt Frühstücksfernsehen

Das Bayerische Feuilleton erzählt keine Geschichten, die schon 100 Mal erzählt wurden. Alle Spielarten von Geschichte hinter den Geschichten sind möglich. Wir nutzen die Chance für Spott, Scherz, Satire und Ironie. Uns interessieren Themen, in denen sich reale Ortschaften mit Literatur und Kunst verbinden. Wir schätzen Originale in der schönen neuen Medienwelt der "Unauffälligen". Wir bieten radiophone Geschichten mit Gedankenstoff und Spielraum für Gefühle. Als journalistisches Genre hat das Bayerische Feuilleton eine anspruchsvolle Tradition.