Bayern 2

radioWissen Legionellen und Immunsystem

Duschkopf | Bild: picture alliance/dpa | Hauke-Christian Dittrich

Freitag, 25-11-2022
9:05 AM to 10:00 AM

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Legionellen
Tödliche Gefahr aus der Wasserleitung

Immunsystem
Wächter des Körpers

Das Kalenderblatt
25.11.1940
Woody Woodpecker beginnt Zeichentrickkarriere
Von Anja Mösing

Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2 und ist als Podcast verfügbar.

Legionellen - tödliche Gefahr aus der Wasserleitung
Autor: David Globig / Regie: Sabine Kienhöfer
Als im Sommer 1976 fast 200 Personen an einer schweren Lungenentzündung erkranken, stehen amerikanische Ärztinnen und Ärzte vor einem Rätsel. Alle Betroffenen sind kurz vorher in der Stadt Philadelphia in demselben Hotel gewesen.
Da viele an einem Treffen ehemaliger Soldaten teilgenommen haben, spricht man bald von der "Legionärskrankheit". Zwei Mikrobiologen finden schließlich die Ursache: "Legionella pneumophila", ein winziges, stäbchenförmiges Bakterium. Der Erreger liebt stehendes, warmes Wasser und hatte sich in der Klimaanlage des Hotels vermehrt. Inzwischen kennt man einige dutzend Arten von Legionellen. Und man weiß, dass sich die Bakterien durchaus auch in Springbrunnen, Schwimmbädern und Whirlpools wohlfühlen - und dass sie sich in den Warmwasserleitungen unserer Häuser ansiedeln können. Atmet man dann, etwa beim Duschen, das vernebelte Wasser ein, besteht ein gewisses Risiko, zu erkranken. Allein in Deutschland werden jedes Jahr rund 1500 Fälle von Legionärskrankheit gemeldet. Die Dunkelziffer dürfte aber weit darüber liegen. Größere Warmwasseranlagen werden deshalb regelmäßig kontrolliert: Ist das Wasser heiß genug, um Legionellen in den Leitungen abzutöten? Und wie viele der Bakterien findet man in Wasserproben?
Erstsendung 29. Januar 2021

Immunsystem - Wächter des Körpers
Autorin: Daniela Remus / Regie: Sabine Kienhöfer
Die Haut, der Speichel oder die Schleimhaut, aber auch Freßzellen, Killerzellen und Antikörper: Sie alle sind Teil der körpereigenen Abwehr, des menschlichen Immunsystems. Schon einfache Organismen besitzen einen Abwehrmechanismus, um sich vor Veränderungen durch Krankheitserreger zu schützen. Das menschliche Immunsystem ist hochkomplex, es besteht aus vielfältigen mechanischen und biochemischen Schutzstrategien. Es ist sehr effektiv und variabel, denn zusätzlich zur angeborenen Immunabwehr baut der Organismus im Laufe des Lebens weitere Abwehrstrategien auf. Erst seit wenigen Jahren ist etwa bekannt, wie das Immunsystem unterstützt werden kann im Kampf gegen Krebszellen, oder wie stark die Aktivität der Immunzellen von den Geschlechtshormonen abhängt.
Erstsendung: 30. Oktober 2020

Moderation: Birgit Magiera
Redaktion: Iska Schreglmann

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.